Für Männer wird die private Krankenversicherung ab 2008 teurer. Die Versicherer müssen sie stärker an den Kosten des Kinderkriegens beteiligen. Im Schnitt zahlen Männer dann rund 3 Prozent mehr als bisher, teilt der Bundesverband PKV mit. Umgekehrt sollen Frauen künftig weniger zahlen.

Wie teuer das Gesetz die Männer kommt, hängt davon ab, wie viele Männer und Frauen in einem Tarif versichert sind. So zahlen etwa jüngere Beamte bis zu 12 Prozent mehr. In ihren Tarifen sind viele Frauen vertreten, die entlastet werden sollen. Für Männer ab 49 Jahren dürften die Beiträge kaum steigen.

Auch private Zusatzversicherungen werden nun um bis zu 10 Prozent teurer.

Tipp: Sie sollten Ihre private Krankenversicherung wegen der Verteuerung nicht kündigen. Wenn Sie nicht mehr bezahlen können, bleibt Ihnen nur der Wechsel in einen günstigeren Tarif der eigenen Gesellschaft.

Dieser Artikel ist hilfreich. 79 Nutzer finden das hilfreich.