Private Krankenversicherung Aus für Billigtarife

16.08.2011

Die privaten Krankenversicherer Central und DKV (Ergo) nehmen mehrere Billigtarife vom Markt. Finanztest hatte in der April-Ausgabe dieses Jahres kritisiert, dass mehrere günstige Tarife gefährliche Leistungslücken haben. Dazu gehören der Tarif KEH der Central, der seit 1. August nicht mehr angeboten wird, sowie die Tarife Bestmed BM1 und Bestmed BM2 der DKV. Diese können ab Dezember 2011 nicht mehr neu abgeschlossen werden. Viele Billigtarife bieten weniger Leistungen als in der gesetzlichen Krankenversicherung üblich. Die DKV empfiehlt jetzt Kunden, die sich keine höherwertige private Vollversicherung leisten können oder wollen, in der gesetzlichen Krankenversicherung zu bleiben.

16.08.2011
  • Mehr zum Thema

    Kranken­tagegeld­versicherung Fußballer Badstuber kippt uralte Vertrags­klausel

    - Holger Badstuber bekommt nach einem Gerichts­urteil von seiner Kranken­versicherung fast 30 000 Euro nachgezahlt. Hintergrund ist eine Klausel im Vertrag. Sie sieht vor,...

    Riester-Rente Den Riester-Vertrag kündigen

    - Ein Ausstieg aus dem laufenden Riester-Vertrag kann mitunter die beste Option sein. Aber das müssen Sparende genau prüfen. Die Stiftung Warentest sagt, worauf es ankommt.

    Lebens­versicherung Minus nach 27 Jahren – wie kann das sein?

    - Aus seiner Kapital­lebens­versicherung bekam Ergo-Kunde Willi Lübke 176 Euro weniger heraus, als er in 27 Jahren einge­zahlt hatte. Rund 60 Prozent des Beitrags für seine...