Private Altersvorsorge

Unser Rat

Inhalt

Fondsauswahl. Sparpläne für Top-Fonds finden Sie in der Tabelle „Sparpläne für die besten Fonds“. Euro-Rentenfonds eignen sich für sicherheits­orientierte Anleger. Aktienfonds Welt und Europa sind riskanter, aber auch renditeträchtiger. Mehr zur richtigen Fondsauswahl in „Chance auf mehr“.

Kaufquelle. Wenn Sie Fonds bei einer ­Direktbank oder einem Vermittler kaufen, sollten Sie vorher klären, welche Angebote für Sie infrage kommen.

Kosten. Der freie Finanzvermittler dima24.de bietet ein kostenloses Depot und zugleich einige Fonds ganz ohne Ausgabeaufschlag an (siehe Tabelle „Sparpläne für die besten Fonds“). Gerade für Kleinsparer mit Sparraten bis zu 100 Euro ist eine Kaufquelle ohne Depotgebühr wichtig.

Je höher die Sparrate, desto stärker zählt der Rabatt auf den Ausgabeaufschlag. Die Finanzvermittler Trigonus, AAV Fondsvermittlung, AVL-Finanzdienstleistung und Fondsclever.de haben das größte Angebot an ausgabeaufschlagfreien Top-Fonds.

Direktbank. Wer mehrere Bankprodukte aus einer Hand will, geht besser zu einer Direktbank. Dort gibt es zwar seltener Rabatt, aber ein kostenfreies Sparplankonto.

Finanzvermittler. Überweisen Sie nie Geld auf ein Konto eines Vermittlers. Geben Sie ihm nie eine Vollmacht für Ihr Depot.

Mehr zum Thema

  • Riester-Rente Riester – die große Analyse

    - Wie geht es weiter mit der Riester-Rente? Die Pläne der neuen Bundes­regierung sind noch vage. Bestands­kunden sollten sich aber nicht verunsichern lassen.

  • Renten­versicherung mit Ökofonds Nur wenige Verträge sind attraktiv

    - Mit ethisch-ökologischen Fonds für die Zusatz­rente sparen, geht einfach mit Renten­versicherungen. Unser Test zeigt die besten „grünen“ Angebote.

  • Sofortrente oder ETF-Auszahl­plan Wie Sie Erspartes ideal nutzen

    - Der Ruhe­stand naht und das Konto ist gut gefüllt. Schön für Sie. Doch wie nutzen Sie dieses Vermögen optimal, um die Rente zu ergänzen? Die Alters­vorsorge-Spezialisten...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.