Private Altersvorsorge

Unser Rat

16.11.2004
Inhalt

Mit Bausparförderung. Wenn Sie Anspruch auf Wohnungsbauprämie haben, sollten Sie einen Renditevertrag bei der Quelle oder der Debeka Bausparkasse abschließen. Sie müssen aber mindestens sieben Jahre ­sparen (siehe auch Bausparen).

Ohne Bausparförderung. Wenn Sie sicher sind, dass Sie Ihr Guthaben bis zum Ende der Laufzeit nicht benötigen, ist der „Plus Sparbrief“ der VW Bank direct derzeit am rentabelsten – vorausgesetzt, Sie können die Mindesteinlage von 2 500 Euro sofort einzahlen. Wollen Sie sich einen flexiblen Ausstieg offen halten, sind der „Direkt-Sparplan“ der VW-Bank und die Bausparverträge von Quelle und Debeka erste Wahl. Bei den Bausparkassen müssen Sie aber mit deutlichen Abstrichen bei einer Kündigung innerhalb der ersten sieben Jahre rechnen.

  • Mehr zum Thema

    Riester-Rente Riester – die große Analyse

    - Die Kritiker sind laut, die Mängel offen­kundig. Doch Riestern hat auch Vorteile. Das zeigt die Fonds­sparplan-Analyse. Bei Renten­versicherungen lohnt sich Durch­halten oft.

    Renten­versicherung mit Ökofonds Nur wenige Verträge sind attraktiv

    - Mit ethisch-ökologischen Fonds für die Zusatz­rente sparen, geht einfach mit Renten­versicherungen. Unser Test zeigt die besten „grünen“ Angebote.

    Alters­vorsorge So bringen Lebens­versicherungen mehr Geld

    - Große Freude lösen die Nach­richten der Lebens­versicherer nicht mehr aus. Bei vielen privaten Kapital­lebens- und Renten­versicherungen zeichnet sich ab, dass die in...