Tipps

Klärung. Haben Sie Steuerbescheide, die wegen der beruflichen Nutzung des Privat-PC offen sind, sollten Sie Ihr Finanzamt auf das BFH-Urteil, Az. VI R 135/01 hinweisen und die Anerkennung fordern. Das Urteil finden Sie unter www.bundesfinanzhof.de unter „Entscheidungen“. Sie können es auch bei uns bestellen.

Belege. Sie sollten mithilfe von Arbeitsproben, der installierten Software und einer Bescheinigung vom Arbeitgeber Art und Umfang Ihrer beruflichen Arbeit am Privatcomputer belegen. Um eine nachteilige Schätzung zu vermeiden, führen Sie besser in jedem Fall ein PC-Fahrtenbuch. Darin notieren Sie, wann, wielange und wozu Sie den PC einschalten.

Service

Wir schicken Ihnen hier erwähnte Urteile als Kopie zu, falls beim Aktenzeichen nicht der Vermerk „nicht rechtskräftig“, „Revision“ oder „Berufung“ steht. Schreiben Sie das Aktenzeichen auf die Rückseite eines Din-A4-Rückumschlags (1,44 Euro Porto) und schicken Sie diesen an:

Stiftung Warentest
Finanztest-Redaktion
Stichwort „Steuertipps“
Postfach 30 41 41
10724 Berlin

Dieser Artikel ist hilfreich. 1495 Nutzer finden das hilfreich.