Privat Tarif Combi von E-Plus Schnelltest

Angebot: Der Mobilfunkanbieter E-Plus verkauft einen neuen Tarif unter der Bezeichnung „Privat Tarif Combi“. Der Kunde bekommt einen Mobilfunkvertrag mit zwei subventionierten Handys, zwei Rufnummern und einer gemeinsamen Rechnung. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 24 Monate. Die Grundgebühr von 9,90 Euro sowie der Mindestumsatz von 14,90 Euro pro Monat verteilen sich je zur Hälfte auf die beiden Nutzer. Telefonieren die beiden Nutzer miteinander per Handy (Combi-Calls), kostet die Minute rund um die Uhr nur 3 Cent. Die Freischaltung des Tarifs schlägt mit 25 Euro zu Buche (je Handy 12,50 Euro).

Vorteil: Auf den Mindestumsatz werden nicht nur die Telefonate, sondern auch das Verschicken von Kurzmitteilungen (SMS) angerechnet. Der Preis von 3 Cent pro Minute für Combi-Calls ist sehr günstig. Beide Nutzer bekommen wieder ein neues subventioniertes Handy, wenn der Vertrag nach zwei Jahren verlängert wird.

Nachteil: Combi-Calls und Gespräche ins Festnetz an den Wochenenden und Feiertagen werden im Minutentakt berechnet. Bei den anderen Gesprächen berechnet E-Plus die erste Minute voll und rechnet erst dann sekundengenau ab. Ein weiteres Minus: zwei Handy-nutzer sind an einen Vertrag gebunden. Wenn zum Beispiel die Partnerschaft auseinander geht, müssen beide einen neuen Vertrag schließen. Der Mindestumsatz ist genau hälftig aufgeteilt. Es geht nicht, dass der eine Nutzer für 10 Euro im Monat telefoniert und der andere für 4,90 Euro.

Fazit: Der Tarif lohnt sich nur, wenn Sie jemanden haben, mit dem Sie fast ausschließlich mobil telefonieren. Unter Umständen kommen Sie mit einer Partnerkarte günstiger weg, denn dort gibt es keine Grundgebühr und nur einen Mindestumsatz von 5 Euro.

Dieser Artikel ist hilfreich. 467 Nutzer finden das hilfreich.