Nach den Fernsehern für hochauflösendes Fernsehen HDTV kommen nun auch Programme. Premiere startet am 19. November drei Kanäle: Premiere HD Film (Spielfilme und Serien), HD Thema (Dokumentationen) und HD Sport. Da klingeln die Kassen: Alle Abonnements gibt es nur im Paket mit dem jeweiligen Stan­dardabo. Nach der kostenlosen Einführungsphase kostet zum Beispiel HD Sport 14,90 Euro, das Basisabo dazu 19,90 Euro im Monat. Kunden mit Gesamt-Standardabo (ab November: 44,90 Euro) plus alle drei HD-Kanäle zahlen insgesamt 56,90 Euro.

Fazit: HDTV ist teuer. Neben dem Abo werden für die besseren Bilder neue Flachfernseher oder Beamer mit „HD ready“-Logo fällig. Auch HDTV-fähige Sat-Receiver – bisher nur vereinzelt auf dem Markt – sind Voraussetzung. Für Premiere HD geeignete Boxen waren bei Redaktionsschluss noch nicht zu kaufen. Premiere HD gibts nur über Satellit, ebenso wie die seit Oktober parallel in HDTV ausgestrahlten kostenlosen Kanäle Pro Sieben und Sat1.

Dieser Artikel ist hilfreich. 59 Nutzer finden das hilfreich.