Preisfallen im Supermarkt Die Tricks der Händler erkennen

7
Preisfallen im Supermarkt - Die Tricks der Händler erkennen
An allen Ecken Verlockungen. Ob es sich um lohnens­werte Angebote handelt, ist allerdings fraglich. © Nina Eggemann

Alles Schnäpp­chen hier? Von wegen! Supermärkte sind clever aufgebaut, Kunden bezahlen oft mehr als geplant. Häufige Preisfallen – und wie Sie wahre Schnäpp­chen finden.

Preisfallen im Supermarkt Die Tricks der Händler erkennen

Aktions­angebote und Werbe­prospekte stehen derzeit hoch im Kurs – viele wollen Schnäpp­chen finden. Ob Milch, Öl oder Fleisch: Im Supermarkt sind die Preissteigerungen für die meisten deutlich zu spüren.

Doch nicht alle angepriesenen Preiskracher sind auch den Namen wert. Wer die typischen Tricks der Händler kennt, fällt nicht auf sie herein und findet wirk­liche Schnäpp­chen.

Warum sich die Einkaufs-Tipps für Sie auszahlen

  • 10 Tipps von Experten. Mithilfe der Ratschläge unserer Lebens­mittel­einkäufer und -tester können Sie im Supermarkt Wohl­fühlzonen links liegen lassen, Preisfallen leichter erkennen und echte Spar­angebote heraus­filtern.
  • Von Planung bis Jumbo­pack. Wir sagen, wie Sie Ihren Einkauf gut im Voraus planen, wie Sie geschrumpfte Packungs­inhalte aufspüren und warum Groß­packungen doch nicht immer die güns­tigste Lösung sind.
  • Heft­artikel als PDF. Nach dem Frei­schalten erhalten Sie den Heft­artikel aus test 11/2022 zum Download.

Preisfallen im Supermarkt Die Tricks der Händler erkennen

Mit Expertise: Ratschläge aus dem Testall­tag

In Supermärkten kennen sich die Teste­rinnen und Einkäufer der Stiftung Warentest aus – auf Basis ihrer Expertise haben wir wert­volle Tipps zusammen­gestellt, mit denen sich beim Einkauf sparen lässt. So lohnt es zum Beispiel, vor dem Regal die Augen in bestimmte Richtungen schweifen zu lassen. Lesen Sie, in welche.

Im Trend: Gleicher Preis, weniger Inhalt

Es zahlt sich auch aus, sich die Preise und die Packungs­größen seiner Lieblings­produkte einzuprägen. So lässt sich etwa der sogenannten „Schrumpf­flation“ – dem Trend zu weniger Inhalt bei gleichem Preis – auf die Schliche kommen. Die Verbraucherzentralen erwarten, dass solche unauffäl­ligen Produkt­anpassungen noch weiter zunehmen werden. Unser Testbe­richt listet weitere Beispiele auf.

Preisfallen im Supermarkt Die Tricks der Händler erkennen

Gut geplant: Halt­barkeit möglichst ausreizen

Außer am eigentlichen Einkauf lässt sich auch noch an anderen Stell­schräubchen drehen: Wer zum Beispiel Essens­einkäufe für die gesamte Woche plant, dafür Listen erstellt und ein Budget einhält, kommt spar­samer durch den Monat als jemand, der sich zu Spont­aneinkäufen hinreißen lässt.

Clevere Vorratshaltung, richtiges Lagern und Kühlen sowie das Wissen um die Bedeutung von Mindesthaltbarkeitsdaten tragen außerdem dazu bei, dass Lebens­mittel lange halten und genieß­bar bleiben.

Preisfallen im Supermarkt Die Tricks der Händler erkennen

7

Mehr zum Thema

  • Blasen­pflaster im Test Eine bekannte Marke räumt ab

    - Bei Druck­stellen an den Füßen helfen Blasen­pflaster. Im Praxis­test unserer österrei­chischen Partner beweisen sich viele Produkte. Klarer Testsieger ist Compeed.

  • Tics bei Kindern Tics mit Gelassenheit begegnen

    - Schniefen, Blinzeln, Grimassen schneiden – etliche Kinder entwickeln phasen­weise Tics. Eine Studie zeigt, was dagegen hilft.

  • Corn­flakes im Test Knusper-Vergnügen ohne Schad­stoffe

    - Der Schweizer Gesund­heits­tipp hat zwölf Corn­flakes-Produkte auf Acryl­amid und weitere Schad­stoffe geprüft. Zwei gute Mais-Flakes sind in Deutsch­land erhältlich.

7 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

RoDiDo am 20.11.2022 um 06:11 Uhr
Sonderpreis Technik im Discounter

Sonderpreis heißt nicht immer billiger. Wühltisch mit verschiedenen Artikeln auch nicht.
So hatte ich eine (damals zu DM Zeiten) Dynamo Taschenlampe für 9.9O DM regulär gekauft, 2-3 Monate später auf einem Wültisch im Kaufhaus mit Sonderpreis 12.99 DM gesehen.
Anders herum im Netto "DAB Techniradio 3" letztes Jahr für 20€ gekauft. N' Monat später für ca 25 € im Aldi gesehen. Letzte Woche für 17.99 € (Reste?) dann (nach 1 Jahr) im Aldi billiger geworden.
Ps :Techniradio 3 läuft mit 2500 mAh Mignon Akkus ca 6 Std (12-15tage je ca 30min auf FM Ortsradio).

halsbandschnaepper am 11.11.2022 um 17:30 Uhr
Preise und die Packungs­größen

Ich sehe das auch so wie mein Vorredner. Ich kenne von vielen Produkten den Preis pro kg etc. Das ist viel sinnvoller als sich irgendwelche Packungsgrößen zu kennen. Der Vergleichspreis muss seit vielen Jahren abgedruckt werden. Ich schaue da immer drauf und erkenne gleich welches Produkt das günstigste ist, unabhängig von der Verpackungsgröße.

ne_sa am 09.11.2022 um 12:59 Uhr
Tipp Nr. 9 .... what?

"Halten Sie sich an Ihren Einkaufs­plan. Ist ein Produkt ausverkauft, steuern Sie den nächsten Supermarkt an – am besten in einer weniger stark frequentierten Ecke Ihrer Stadt."
Okay, dann fahre ich also noch mal weiter, was mich Zeit, Energie und Benzin/Ticketkosten kosten würde.
Ich denke, da sind die 2-3 € für das teurere Öl besser investiert.
Wieso vergessen immer so viele, dass Zeit und Energie auch im privaten Bereich limitierte Güter sind.

heavenly6868 am 01.11.2022 um 15:28 Uhr
Preise und die Packungs­größen

"Es zahlt sich auch aus, sich die Preise und die Packungs­größen seiner Lieblings­produkte einzuprägen"
Warum so kompliziert? Es reicht doch wenn man den Preis für 100 g/1kg bzw.1 l kennt. Wird dieser höher während der Verkauspreis gleich bleibt, merkt man doch sofort, dass der Inhalt weniger ist.

Kocababa am 01.11.2022 um 06:14 Uhr
Mündiger Verbraucher

Es ist schon befremdlich, dass Verbraucher davor gewarnt werden müssen, dass in einer gleichbleibenden Verpackung weniger Inhalt ist. Das Füllgewicht muss auf jeder Verpackung aufgedruckt sein. Wenn der Verbraucher nicht in der Lage ist, darauf zu achten, ist ihm nicht zu helfen. In unserer Gesellschaft scheint man nur noch auf den Preis fokussiert zu sein!