Apple hat die Preise für Apps erhöht. Seit Ende Oktober kosten Programme im App Store rund 12 Prozent mehr. Die Preis­erhöhung betrifft neben Apps auch Zeit­schriften-Abos und Inhalte für iPhone und iPad. Entwickler und Anbieter haben keinen Einfluss auf die Erhöhung. Apple diktiert die Preise.

Dieser Artikel ist hilfreich. 0 Nutzer finden das hilfreich.