Tipps

  • Basiswissen. Informieren Sie sich vor dem Kauf von kostspieligen Geräten in Fachzeitschriften und in den Tests der Stiftung Warentest. In einigen Märkten liegen auch Broschüren zu Hintergrundthemen aus. Damit können Sie sich zuhause zusätzliches technisches Wissen anlesen.
  • Beratung. Einen guten Berater erkennen Sie folgendermaßen: Zuerst sollte er nachfragen, wie Sie das Gerät nutzen wollen, und mehrere Modelle vorstellen. Neben Details zum Gerät sollten auch Energieeffizienz, Endpreis, Betriebskosten sowie Folge- und Lieferkosten Teil der Beratung sein.
  • Anschlüsse. Bringen Sie möglichst die Anleitung oder ein Foto von den Anschlussfeldern Ihrer bereits vorhandenen Geräte mit ins Geschäft. So können die Berater leichter erkennen, welche anderen Unterhaltungsgeräte Sie noch anschließen können.
  • Fragen. Haken Sie nach, wenn Ihnen im Gespräch Hintergrundinformationen fehlen. Manche Verkäufer wissen viel, sind aber nicht sehr kommunikativ.
  • Abstand. Lassen Sie die Informationen nach einer Beratung erst einmal sacken. Zum sofortigen Vertragsabschluss kann Sie niemand zwingen.
  • Probieren. Nehmen Sie den neuen MP3-Spieler oder die Digitalkamera im Geschäft in die Hand. Probieren Sie aus, ob Sie mit der Menüführung zurecht kommen. Schauen Sie auch, ob Sie auf dem Display genug erkennen.
  • Wochenmitte. Meiden Sie Stoßzeiten in den Elektronikmärkten. Freitags, samstags und montags ist dort am meisten los. Zur Wochenmitte sind sie leerer.
  • Internet. Bedenken Sie beim Kauf im Internet, dass es dort in der Regel keine Beratung gibt. Außerdem kommen meist Lieferzeiten und Versandkosten hinzu. Falls Sie per Vorkasse zahlen und der Händler geht in der Zwischenzeit pleite, kann es sehr schwer sein, Ihr Geld wiederzubekommen.
  • Kabel. Denken Sie beim Kauf gleich an Verbindungskabel und Adapter.
  • Preis. Vergleichen Sie die Preise der verschiedenen Anbieter. Immer neue Produkte lösen schnell die aktuellen Geräte ab. Daher sinken die Preise schnell - besonders nach Fachmessen. Wer wartet, spart Geld.
  • Vorgängermodell. Berücksichtigen Sie bei der Auswahl auch Vorgängermodelle. Diese sind in der Regel günstiger als die neuesten Geräte.
  • Zubehör. Nehmen Sie Ihre Digitalkamera mit, wenn Sie Zubehör dafür suchen. Vergleichen Sie die Preise beim Zubehör. Auch ein Anruf beim Anbieter oder ein Blick auf die Webseite können Fragen zum Zubehör klären.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1490 Nutzer finden das hilfreich.