Preise und Beratung in Elektronikmärkten: Mit expert „gut“ beraten

Tipps

Erfolgreich einkaufen von A bis Z: So bereuen Sie keinen Euro.

  • Anschlüsse. Geräte der U-Elektronik werden oft noch an andere Komponenten angeschlossen. Bringen Sie ein Foto von Anschlussfeldern bereits vorhandener Geräte oder die Anleitungen mit.
  • Basiswissen. Wenn Sie etwas Kostspieliges kaufen – informieren Sie sich in Fachzeitschriften über das Produkt.
  • Fragen. Haken Sie nach, wenn Ihnen im Gespräch Hintergrundinformationen fehlen. Es gibt Verkäufer, die viel wissen, aber nicht so kommunikativ sind.
  • Gewährleistung. Zeigen sich bei Neuware innerhalb von zwei Jahren Mängel, muss der Händler reparieren, Ersatz beschaffen oder den Kauf rückgängig machen. Das gilt im ersten halben Jahr immer – ausgenommen der Händler weist nach, dass beim Kauf kein Fehler vorlag. Später müssen Sie beweisen, dass ein Produktionsfehler vorliegt. Garantien sind freiwillige Zusatzleistungen, meist vom Hersteller und teilweise auf Bauteile.
  • Handeln. Preise vergleichen kann eine Argumentationshilfe beim Handeln sein. Einige Anbieter nehmen ein Produkt innerhalb von 14 Tagen zurück oder erstatten die Differenz, falls Sie es zu gleichen Bedingungen bei Händlern der Region billiger finden.
  • Infomaterial. In einigen Märkten liegen Broschüren zu Hintergrundthemen aus. Mit ihnen können sich Kunden zuhause das nötige technische Wissen verschaffen. Auch auf den Homepages der Fachmärkte gibts oft generelle Infos (siehe „Adressen“).
  • Internet. Sie verzichten auf Beratung und kaufen im Netz? Berücksichtigen Sie Lieferzeit und Versandkosten. Falls Sie per Vorkasse bezahlt haben und der Händler pleite geht (siehe Onlineshops für Foto&Video), kann es sehr schwer werden, Ihr Geld wiederzubekommen.
  • Kabel. Denken Sie beim Kauf auch gleich an Verbindungskabel oder Adapter.
  • Preis. Bei dem schnellen Produktwechsel und hohen Wettbewerbsdruck in der U-Elektronik verfallen Preise schnell, etwa nach Fachmessen. Wer abwartet, spart Geld.
  • Probieren. Sie wollen einen MP3-Spieler oder eine Digitalkamera? Achten Sie auf gute Bedienbarkeit: Wie gut erken­nen Sie das Display? Navigieren Sie durch die Ordnerstruktur. Schenken Sie Größe und Gewicht Beachtung.
  • Termin. Manchmal lässt sich für eine Beratung auch ein Termin vereinbaren.
  • Vorgängermodell. Ziehen Sie auch Vorgänger- oder Auslaufmodelle in Betracht. Sie sind in der Regel günstiger.
  • Wochenmitte. Freitags, samstags und montags ist in den Märkten am meisten los. Mitte der Woche sind sie leerer.
  • Zubehör. Wenn Sie Zubehör wie eine Digicam-Speicherkarte suchen: Nehmen Sie die Kamera mit. Auch ein Anruf beim Anbieter oder der Blick auf die Webseite können Fragen zum Zubehör klären.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1490 Nutzer finden das hilfreich.