Testfall 3: Köln–Kassel: Regionalexpress: Ohne Umwege ans Ziel

Info: Zwischen Köln und Kassel fahren viele Züge. Fast alle brauchen zwischen drei und gut vier Stunden. Deutlich unterscheiden sich die Preise. So fahren Regionalzüge (RE) zum Beispiel über Gießen nach Kassel.
Preis: ab 34 Euro mit dem Quer-durchs-Land-Ticket. 40,50 Euro Normalpreis. Ein IC fährt bis Hagen. Weiter gehts im RE. Preis: 50 Euro. Am teuersten sind ICE-Züge. Sie kosten 89 oder 98 Euro und fahren Umwege über Hannover oder Frankfurt am Main. Wesentlich schneller kommen sie nicht ans Ziel.

Test: Die Reise soll zwei Tage nach der Beratung starten. Ankunft in Kassel gegen 14 Uhr. Einfache Fahrt in der 2. Klasse ohne Bahncard.

Ergebnis: Nur 8 von 24 Verkäufern präsentierten auf Anhieb eine Regionalverbindung. 12 Berater boten auf Nachfrage preiswerte Verbindungen an. Drei Verkäufer blieben jedoch bei IC-Verbindungen und einer sogar bei der teuren ICE-Verbindung – mit dem Hinweis, dass es für Sparpreise zu spät sei. Die billigeren Verbindungen mit Regionalzügen erwähnten sie nicht. Erfreulich: Die Automaten zeigten günstige Regionalzüge mit an. Im Internet müssen Reisende erst die Voreinstellung ändern. Zum Beispiel die Option „Alle ohne ICE“ wählen.

Höchster Preis: 98 Euro, Normalpreis im ICE über Frankfurt/Main.
Mittlerer Preis: 50 Euro, Normalpreis im IC/RE über Hagen.
Niedriger Preis: 34 Euro, mit dem Quer-durchs-Land-Ticket. 40,50 Euro, Normalpreis im RE über Gießen.
Fazit: Schnellzüge gelangen nicht immer viel schneller ans Ziel als Regionalzüge. Wer auf ICE-Komfort verzichtet, spart viel Geld.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2971 Nutzer finden das hilfreich.