Praxisgebühr Meldung

Sie sind von der Praxisgebühr befreit, zum Beispiel die Krebsfrüherkennung, Schwangerschaftsvorsorge, der Gesundheits-Check-up, Untersuchungen zur Zahnvorsorge und Schutzimpfungen. Dazu zählen auch ein Informationsgespräch des Arztes mit dem Patienten und die anschließende Beratung. Dies bekräftigt das Bundesgesundheitsminis­terium, nachdem es offenbar häufiger zu Unstimmigkeiten kam. Folgt aus der Diagnose Weiteres, wird die Praxisgebühr aber fällig.

Dieser Artikel ist hilfreich. 92 Nutzer finden das hilfreich.