Tipps

  • Marzipan. Wer richtig viel Marzipan haben möchte, muss auf die Produktbezeichnung achten. Klassische „Marzipan“-Produkte bestehen zur Hälfte aus Marzipan­rohmasse und Zucker. „Edelmarzipan“ enthält mindestens 70 Prozent Marzipan­rohmasse, Lübe­cker sogar mindestens 90 Prozent.
  • Nougat. Die Nougatfüllung kann flüssig oder fest sein. In jedem Fall besteht sie aber aus Nougatmasse und Zucker. Laut Lebens­mittel­buch enthält die klassische Nuss­nougatmasse höchs­tens 50 Prozent Zucker und mindestens 30 Prozent Fett. Sahne-Nougat hat mindestens 5,5 Prozent Milch­fett aus Sahnepulver oder Sahne. Der Begriff „Gianduja“ ist nicht geregelt. Es ist das italienische Wort für Nougat.
  • Pralinen selbst machen. In spezialisierten Süßwaren­geschäften und übers Internet gibt es vorgefertigte Schoko­laden­hohlkörper zu kaufen, die man zuhause selbst mit einer so genannten „Ganache“ füllt. Die Ganache besteht in der Regel aus einer bestimmten Menge Sahne, Flüssig­keit (wie zum Beispiel Alkohol, Saft, Sirup), Gewürzen (wie zum Beispiel Ingwer, Chili, geriebene Vanilleschote oder Orangenschale) und geschmolzener Schoko­laden­kuver­türe. Wer ohne Hohlkörper arbeiten will, dem seien diese Marzipan-Nougat-Würfel empfohlen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 48 Nutzer finden das hilfreich.