Prävention II - Chronische Krankheiten

Rheuma

21.02.2002
Inhalt

Es gibt verschiedene Formen rheumatischer Erkrankungen. Allen gemeinsam ist, dass sie sich in Schmerzen des Bewegungsapparats ­ von Muskeln, Sehnen und Gelenken ­ äußern. In den meisten Fällen wissen die Mediziner nicht einmal, warum jemand an Rheuma erkrankt und welche auslösenden Faktoren es gibt. Rheumatische Erkrankungen können derzeit noch nicht geheilt, die Beschwerden jedoch erheblich gelindert werden.

Wer den Bewegungsapparat angemessen trainiert (auch im Alter), leidet seltener an Gelenk- und Muskelbeschwerden. Eine Verschlimmerung kann meist gebremst werden. Basis der Behandlung: Schmerztherapie, psychologische Schmerzbewältigung, physikalische Therapie. Erkundigen Sie sich nach Patientenschulungen und fragen Sie Ihre Krankenkasse, ob sie diese finanziert.

  • Mehr zum Thema

    Medikamente im Test Wie Gehtraining gegen Durch­blutungs­störungen hilft

    - Wenn sich Ablagerungen in den Blutgefäßen bilden, können arterielle Durch­blutungs­störungen entstehen. Neben einem eher ungesunden Lebens­wandel können Diabetes, Rauchen...

    E-Zigarette Ist Dampfen weniger gefähr­lich als Rauchen?

    - Die einen preisen das Dampfen als harmlose Alternative zum Rauchen. Die anderen warnen vor unbe­kannten Gesund­heits­gefahren der E-Ziga­retten. Fakt ist: E-Ziga­retten...

    Medikamenten­einnahme Halten Sie sich an die Verordnung?

    - Hand aufs Herz: Nehmen Sie Ihre Medizin regel­mäßig ein? Viele Patienten beteuern, dass sie das tun – ohne dass es stimmt. Das stellte die Welt­gesund­heits­organisation...