Power­banks im Test

So haben wir getestet

Power­banks im Test Testergebnisse für 19 Powerbanks

Inhalt

Power­banks im Test

19 Power­banks, darunter zwölf mit 10 000 Milli­ampere­stunden (mAh) und sieben mit rund 20 000 mAh Nenn­kapazität. Die Geräte kauf­ten wir im September und Oktober 2021 im Handel ein.

Preise

Die ange­zeigten Preise sind Onlinepreise ohne Versand­kosten. Die Preise ermittelt der Online­dienst idealo.de. Der Stand des Onlinepreises wird für jedes Produkt ange­zeigt.

Funk­tion: 40 %

Energiedichte: Bei je drei Exemplaren jeder Power­bank maßen wir die nutz­bare Energiemenge bei einer Entladeleistung von zirka 7 Watt und einer Spannung von 5 Volt und bewerteten sie im Verhältnis zum Gewicht.

Maximale Lade­geschwindig­keit: Wir maßen und bewerteten die maximal bereit­gestellte Leistung beim Entladen an verschiedenen Ausgängen und bei verschiedenen Spannungen sowie die Geschwindig­keit, mit der die Power­bank sich selbst laden lässt.

Ladungs­haltung: Wir prüften, wie viel Energie die Power­bank bei 0° Celsius Umge­bungs­temperatur sowie nach 28 Tagen Lagerung bei 30° Celsius abgibt.

Lade­geschwindig­keit in der Praxis: 20 %

Wir prüften, mit welcher Leistung die Power­banks per USB drei Smartphones (Apple iPhone 12 Pro Max, Samsung Galaxy S21 Ultra 5G, Xiaomi Redmi 9T), zwei Tablets (Apple iPad Air 4. Generation, Lenovo Tab P11) sowie zwei Notebooks (Apple MacBook Air M1 2020, Lenovo Thinkpad T14s) laden und mit welcher Leistung das Laden der Power­bank mit zwei USB-Ladegeräten erfolgt. Bei Power­banks, die auch induktives Laden anbieten, über­prüften wir dieses zusätzlich mit einem Smartphone vom Typ Samsung Galaxy S21 Ultra 5G.

Hand­habung: 15 %

Gebrauchs­anleitung: Ein Experte prüfte die Voll­ständig­keit und Verständlich­keit der Anleitungen und der Beschriftungen auf der Power­bank.

Täglicher Gebrauch: Vier geübte Smartphone-Nutzer und -Nutze­rinnen beur­teilten die Zugäng­lich­keit der Anschlüsse und Bedien­elemente. Ein Experte beur­teilte die Lade­stands­anzeige.

Trans­portier­barkeit: Vier geübte Smartphone-Nutzer und -Nutze­rinnen beur­teilten die Haptik der Power­banks und wie gut sie sich in Jackentasche, Ruck­sack und Koffer trans­portieren lassen.

Stabilität: 15 %

Wir bewerteten, in welchem Umfang Schäden bei den weiteren Unter­suchungen zur Sicherheit (Fall­test, Über­laden, Kurz­schluss­test, Entladen bei hoher Umge­bungs­temperatur) auftraten. Außerdem beur­teilten drei Experten die Solidität von Gehäuse, Anschlüssen und mitgeliefertem Lade­kabel.

Power­banks im Test Testergebnisse für 19 Powerbanks

Deklaration: 10 %

Wir verglichen die Kapazitäts­angaben der Anbieter mit der gemessenen nutz­baren Energiemenge und bewerteten die Richtig­keit der Angabe der maximalen Leistungen. Außerdem bewerteten wir die Angaben unter anderem zur Sicherheit und Entsorgung und die Registrierung im Batterie­register.

Weitere Unter­suchungen

Wir unterzogen die Power­banks einem Fall­test mit je einem Sturz auf jede der sechs Gehäuse­seiten aus zirka 75 Zenti­metern Höhe auf einen Steinboden. Außerdem wurden die Power­banks mit bis zu 6 Volt über­laden und es wurde an allen Ein- und Ausgängen ein Kurz­schluss ausgelöst. Weiterhin wurden sie mit 12 Watt in einer 70 Grad Celsius warmen Umge­bung für eine Stunde entladen. Alle Geräte über­standen diese Tests ohne Brände oder Explosionen.

Abwertungen

Abwertungen bewirken, dass sich Mängel verstärkt auf das test-Qualitäts­urteil auswirken. Sie werden in der Tabelle durch Stern­chen *) gekenn­zeichnet. Folgende Abwertungen haben wir einge­setzt:

Ab ausreichender Note für die Stabilität oder die Deklaration werteten wir das Qualitäts­urteil ab. Je schlechter das Urteil ausfällt, desto stärker wirkt der jeweilige Abwertungs­effekt.

Power­banks im Test Testergebnisse für 19 Powerbanks

Mehr zum Thema

  • Akkus So können Sie Akkus sicher und lange nutzen

    - Akku­betriebene Produkte sind auf dem Vormarsch. Doch was kann man tun, damit der Akku lange hält? Und welche Gefahren gehen von Akkus aus? Das klärt unser Special.

  • Lade­station für das Handy Induktive Ladegeräte im Test

    - Induktive Ladegeräte sind eine Alternative zum herkömm­lichen Steckernetz­teil. Meist sind es die hoch­preisigen Handys, die ihren Akku betanken können, indem man sie auf...

  • Apple Externe MagSafe Batterie Mehr Saft fürs iPhone

    - Apples magnetischer Zusatz­akku verspricht mehr Lauf­zeit für iPhone 12 und 13. Der Schnell­test zeigt, was die MagSafe-Batterie taugt, und nennt güns­tigere Alternativen.

23 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Holger2017 am 04.05.2022 um 14:35 Uhr
Nur 7 Watt Entladeleistung?

Vielen Dank für die Erklärung.
Für alle, die diese Erklärung nicht verstanden haben:
10.000 mAh * 0.2 C = 2A @ 3.7V = 7,4 W
Somit wurde eher die theoretische Effizienz nach Norm und weniger die praktische Effizienz gemessen. Als Nutzer interessiert mich aber eigentlich eher Letzteres.
Könnte man in zukünftigen Tests dies eventuell (auch) berücksichtigen?

Profilbild Stiftung_Warentest am 25.04.2022 um 11:07 Uhr
Nur 7 Watt Entladeleistung?

@Holger2017: Bei 10.000 mAh Powerbanks entspricht 0,2C rund 7W - diese haben wir als Grundlage genommen. Bei einem Entladestrom von 0,2C wäre die Entladerate allerdings von der Größe der Powerbank abhängig. Das wiederum führt dazu, dass größere Powerbanks benachteiligt werden könnten, da die höhere Entladerate zu geringerer entnehmbarer Energie führen würde. Das ist unserer Ansicht nach nicht praxisnah, da der durchschnittliche Nutzer die Geräte die er lädt (und damit die Entladerate) nicht nach der Kapazität der Powerbank auswählt. Insofern haben wir für eine bessere Vergleichbarkeit die gleiche abgenommene Leistung bei allen Powerbanks angesetzt. Die 5V haben wir gewählt, da es die am weitesten unterstützte Spannung ist und von allen Powerbanks angeboten wird.

Holger2017 am 09.04.2022 um 19:03 Uhr
Nur 7 Watt Entladeleistung?

Ich zitiere:
"Energiedichte: Bei je drei Exemplaren jeder Power­bank maßen wir die nutz­bare Energiemenge bei einer Entladeleistung von zirka 7 Watt und einer Spannung von 5 Volt..."
Was ist der Grund die Energie nur bei 7 Watt zu testen?
Sind nicht 2-2.4A@5V und 2A@9V praxistauglicher und relevanter?
Bei NiMH wird zum Beispiel mit 0.2C Ladestrom genormt die Kapazität gemessen.
Aber 7 Watt sind ja gerade mal knapp 1.2 A.

Profilbild Stiftung_Warentest am 01.04.2022 um 16:22 Uhr
viele Artikel nicht mehr verfügbar.

@thediver: Haben Sie den Filter "noch erhältliche" aktiviert? Preise und Verfügbarkeit ermitteln wir über idealo.de.

thediver am 31.03.2022 um 18:03 Uhr
viele Artikel nicht mehr verfügbar.

Die beiden Testsieger sind leider (deezeit) nicht mehr Verfügbar und dazu einige andere Artikel auch nicht mehr. Deshalb hat mir der Kauf des Artikels heute kaum noch was gebracht. Dafür kann Test.de nichts.