Post­bank Sparcard Weniger Gratis-Abhebungen

24.02.2017
Post­bank Sparcard - Weniger Gratis-Abhebungen
Blaugelb. Die Karte ist Reisegeld und Spar­buch. © Anbieter

Die Post­bank verschlechtert die Bedingungen für ihre Sparcard. Das Plastikspar­buch bleibt aber eine gute Ergän­zung für die Reisekasse. Wer mehr­mals im Jahr im Ausland Urlaub macht und dort kostenlos Geld abheben möchte, kommt indes um eine zweite Karte nicht herum. test.de nennt Alternativen.

Das ändert sich

Mit der Post­bank Sparcard können Reisende seit 1. Februar 2017 seltener Bargeld kostenlos an ausländischen Auto­maten mit dem Plus-Zeichen abheben als zuvor: statt zehnmal im Jahr nur noch viermal. Ab der fünften Abhebung kostet es 5,50 Euro. Abhebungen an allen Post­bank-Geld­automaten in Deutsch­land sind weiterhin kostenlos.

Jetzt genauer planen

Wer mehr­mals im Jahr im Ausland Urlaub macht, sollte den Einsatz der Post­bank Sparcard genauer planen. Möchte er die ausländischen Auto­maten häufiger nutzen, wäre eine Kreditkarte eine Lösung, ohne Abhe­begebühr an Bargeld zu kommen. Das ist häufig mit Kreditkarten von Direkt­banken möglich, wenn der Kunde dort auch ein Giro­konto führt, zum Beispiel bei der DKB. Unabhängig vom Giro­konto bietet auch die kostenlose Barclaycard New Visa Bargeld­abhebungen ohne Gebühr – unbe­grenzt inner­halb des Kredit­rahmens.

Spar­buch in Kartenformat

Post­bank Sparcard - Weniger Gratis-Abhebungen
Bargeld. Manchmal auch am Auto­maten im Ausland kostenlos. © picture alliance / chromorange

Eigentlich ist die Post­bank Sparcard ein Spar­buch in Kartenformat. Auf Guthaben bietet sie derzeit aber nur 0,01 Prozent Zinsen (Stand 7. Februar 2017). Pro Kalendermonat können Kunden ohne vorherige Kündigung über bis zu 2 000 Euro verfügen. Einzahlungen sind jeder­zeit in beliebiger Höhe möglich. Jeder Kunde bekommt nur ein Spar­konto Rendite plus.

Tipp: Trotz der einge­schränkten Gratis-Abhebungen bleibt die Post­bank Sparcard eine sinn­volle Ergän­zung der Reisekasse. Grund: Die Karte bietet im Ausland eine güns­tige Möglich­keit, an Bargeld zu kommen, wenn keine Kartenzahlung möglich ist. Die Post­bank berechnet dabei keine Fremdwährungs­gebühr. Wer über Europa hinaus oder nicht pauschal verreist, sollte zwei zusätzliche Karten dabeihaben: die Girocard und eine Kreditkarte. Für Pauschal­reisende in Europa genügt meist die Girocard. Zur Sicherheit sind zwei Karten aber besser als eine.

24.02.2017
  • Mehr zum Thema

    Geld­abheben im Ausland Wie Sie Kostenfallen vermeiden

    - Wer im Ausland am Geld­automaten Geld abheben will, erhält oft das Angebot, den Betrag gleich in die Heimatwährung umzu­rechnen. Der Tourist verliert damit Geld – der...

    Giro­konto-Vergleich Güns­tiges Giro­konto, sicheres Online­banking

    - Am liebsten kostenlos und selbst­verständlich mit sicherem Online­banking: Unser Giro­konto-Vergleich führt Sie schnell ans Ziel und zeigt, wie der Wechsel bequem gelingt.

    Kontaktlos bezahlen Mit Karte oder Smartphone zahlen – so funk­tionierts

    - Kontaktlos bezahlen in Sekunden­schnelle – das geht dank der NFC-Technik – und wird gerade in Corona-Zeiten immer wichtiger. Die Abkür­zung steht für Near Field...