Die Sparcard der Post­bank taugt als Notfall­reserve für die Reisekasse, um an Bargeld zu kommen.

Die Post­bank verschlechtert ihre Bedingungen für Auslands­abhebungen mit der Post­bank Sparcard ein weiteres Mal. Ab 1. Februar 2021 gibt es damit keine kostenlosen Geld­abhebungen an ausländischen Auto­maten mit Visa-Zeichen mehr.

Jeder Karten­einsatz kostet – ab Februar 2021

Die bisher möglichen vier kostenlosen Abhebungen pro Jahr entfallen. Künftig kostet das Geldziehen mit dem Plastikspar­buch dann jedes Mal 5,99 Euro – egal ob im In- oder Ausland. Darüber informierte die Post­bank Anfang Dezember 2020. Vor vier Jahren waren die Gratis­abhebungen schon von zehn auf vier verringert worden.

Bei Auslands­abhebungen Gebühren kennen

Wenn Sie sich im Ausland Geld am Auto­maten mit einer Plastikkarte holen, kann das richtig teuer werden. Je nach Bank können die Kosten zwischen 0 und über 10 Euro betragen. Bei vielen Banken ist im Ausland die Kreditkarte für das Geld­abheben güns­tiger als die Girocard (Ex-EC-Karte), es gibt aber auch Ausnahmen.

Tipp: Wir empfehlen Ihnen, sich vorher auf jeden Fall bei Ihrem Karten­anbieter schlau zu machen, um böse Über­raschungen zu vermeiden. Oder Sie nutzen unsere Tipps zu Zahlungsmittel auf Reisen. Gute Kreditkarten finden Sie im Vergleich Kreditkarten der Stiftung Warentest.

Dieser Artikel ist hilfreich. 26 Nutzer finden das hilfreich.