test-Kommentar

Die insgesamt 5,25 Prozent Zinsen beim Quartal-Sparen sind tatsächlich prima. Das Angebot hat jedoch so absurd komplizierte und umfangreiche Bedingungen, dass kaum jemand den Spitzenzins bekommen wird. Besondere Komplikation: Wer das Geld nach Auslaufen des Angebots Anfang Januar frei neu anlegen können möchte, muss in der ersten Oktoberwoche kündigen. Wers verpasst, kann immer nur über 2 000 Euro pro Monat verfügen. Für den Rest bekommt er bei der Postbank nach derzeitigem Stand nach Auslaufen des aktuellen Bonusprogramms nur kümmerliche 0,5 Prozent Zinsen zuzüglich des dann aktuellen Quartalsbonus für Guthaben, das übers ganze Quartal auf dem Sparbuch lag. Minimalanlage für den Spitzenzins: 50 000 Euro. Wer so viel Geld anlegt, sollte nach Sonderkonditionen im Einzelfall fragen. Mit hoher Wahrscheinlichkeit ist da eine anständige Rendite ganz ohne Netz und doppelten Boden drin.

Dieser Artikel ist hilfreich. 845 Nutzer finden das hilfreich.