Porto Waren- und Büchersendungen werden teurer

19.06.2018

Ab 1. Juli 2018 müssen die Kunden der Post mehr Porto für Bücher- und Warensendungen bezahlen. Die Büchersendung „Groß“ (bis 500 Gramm) wird 20 Cent teurer und kostet dann 1,20 Euro. Für die Büchersendung „Maxi“ (bis 1 000 Gramm) steigt der Preis um 5 Cent auf 1,70 Euro. Warensendungen bis 500 Gramm („Groß“) verteuern sich von 1,90 Euro auf 2,20 Euro. Andere Brief­produkte sind von der Verteuerung bisher nicht betroffen. Die Post begründet die Preissteigerungen insbesondere mit gestiegenen Trans­port­kosten.

19.06.2018
  • Mehr zum Thema

    Porto Päck­chen und Pakete werden teurer

    - DHL zieht die Preise im neuen Jahr 2020 für den privaten Versand an. Pakete zu verschi­cken wird zum Teil fast 12 Prozent teurer. Betroffen sind der Versand in der...

    Zoll­rechner Zoll und Steuern bei Internet-Bestel­lungen im Ausland

    - Bei Online-Käufen außer­halb der EU werden Steuern und Zoll fällig. Paket­dienste verlangen Extra-Gebühren. Unsere Infos zu Zoll und Steuern und unser Zoll­rechner helfen!

    test warnt Nicht 2 Euro fürs Paket nach­zahlen

    - Dass zurzeit der Online­handel blüht, nutzen Betrüger, um Paket­empfänger aufs Kreuz zu legen. Viele, die etwas bestellt haben, erhalten eine SMS oder E-Mail: „Die...