Pommes Frites

Tipps

7

Die besten Pommes

  • Für Ofen und Fritteuse. Original Austrian Potatos. Die schmecken und enthalten wenig Acrylamid. Preis: Nur 0,80 Euro pro Kilogramm.
  • Für die Fritteuse. Bördegold Pommes frites, Demeter Pommes frites, Denree Naturkost, McCain Chef Frites und Heimfrost Pommes frites. Gut im Geschmack. Wenig Acrylamid. Preise: 0,80 bis 3,35 Euro pro Kilo.
  • Für den Ofen. Bofrost Backofen Pommes frites. Gut im Geschmack. Wenig Acrylamid. Preis: 2,00 Euro pro Kilo.
  • Wenig Fett. Grünes Land Bio Pommes-Frites aus kontrolliert ökologischem Landbau. Preis: 2,00 Euro pro Kilo. Wenig Acrylamid und wenig Fett. Schmecken am besten aus der Fritteuse. Aber: Obwohl sie wenig Fett enthalten, schmecken sie etwas fettig. Tipp: Auf Küchenpapier abtrocknen lassen.

Pommes richtig gemacht

In der Fritteuse

  • Temperatur. Frittieren Sie die Kartoffeln bei höchstens 170 Grad. Bei höheren Temperaturen entsteht mehr Acrylamid.
  • Frittierdauer. Frittieren Sie die Kartoffeln für knapp vier Minuten. Ab etwa dreieinhalb Minuten werden Pommes frites knusprig.
  • Wenig Pommes, viel Fett. Geben Sie etwa 100 Gramm Pommes frites in einen Liter Öl oder Frittierfett. So reduzieren Sie den Acrylamidgehalt.
  • Abtrocknen. Geben Sie die frittierten Pommes kurz auf Küchenpapier. Das Papier saugt überschüssiges Fett auf.
  • Gute Fritteuse. Verwenden Sie eine Fritteuse mit Temperaturanzeige. Der Fritteusen-Test zeigt gute Modelle.

Im Backofen

  • Temperatur. Heizen Sie den Backofen auf 200 Grad. Beim Umluftherd nur auf 180 Grad.
  • Backdauer. Backen Sie die Kartoffeln so kurz wie möglich. Die Pommes frites sollten gerade goldgelb sein.
  • Backpapier. Legen Sie Backpapier aufs Backblech oder – besser noch – auf den Rost. So vermeiden Sie Verkrustungen, in denen mehr Acrylamid entsteht.
  • Dicht belegen. Belegen Sie Rost oder Backblech dicht, aber nicht zu voll. Die Pommes sollen von allen Seiten gut garen können. In Miniportionen entsteht mehr Acrylamid.
7

Mehr zum Thema

7 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 01.02.2022 um 13:06 Uhr
Pommes Frites

@HotFirefly: Gerne haben wir Ihren Testwunsch registriert. Allerdings lässt sich im Moment nicht übersehen, ob und wann eine entsprechende Untersuchung durchgeführt wird. Ihre Anregung haben wir aber in jedem Fall an die zuständige Fachabteilung weitergeleitet.

HotFirefly am 31.01.2022 um 22:39 Uhr
Nach 19 (!) Jahren aktueller Test notwendig!


Nach 19 (!) Jahren aktueller Test notwendig!
Der Test vor 19 Jahren zeigte, dass Pommes leider oftmals nicht das versprechen, was auf ihrer Umverpackung draufsteht: Zuviel Fett, schlechte Backergebnisse...
Hier ist fast 20 Jahre später (!) nun endlich ein aktueller Test dringend notwendig. Nur so ist für uns Endverbraucher ein konkreter aktueller Vergleich möglich.
Außerdem: Eine Reaktion der test Redaktion wäre wünschenswert!

HotFirefly am 18.12.2021 um 08:33 Uhr
Dringend neuer Test

Hallo Test Team!
Wann ist mit einer Test-Reaktion zu unseren Test-Nutzerwünschen zu rechnen?
„Nur“ Pommes und kein Handytest?! Ein Lebensmittel wie auch Fischstäbchen mit total alten Test Ergebnissen! Kein Stecker, kein Strom = keine Priorität für das test-Team ?!
…zumindest eine Reaktion wäre schön!
Besten Dank und Gruß!

peter.toenjann am 20.08.2020 um 15:43 Uhr
Friteusen-Test

Nach sooo langer Zeit wäre ein neuer Test mal wieder notwendig.

PeteM92 am 02.05.2020 um 17:42 Uhr
Auch wenn sie ungesund sind ...

sie werden trotzdem geliebt und gegessen.
Da wäre es schon gut, wenn man aktuelle Produkte (jetzt ist 2020) vergleichen könnte.