Podcasting Meldung

Ein neues Kunstwort verbreitet sich in der digitalen Welt: Podcast, bestehend aus Broadcast (englisch: Rundfunk) und dem Namen von Apples iPod, der stellvertretend für tragbare MP3-Spieler steht. Podcast ist ein mobiles Internetradio: Doch der Hörer hört die Radiosendung nicht sofort, sondern später als Aufnahme. Komprimierte Audiodaten werden von Podcastern via In­ternet angeboten. Anders als beim Streaming lassen sich diese Daten speichern, denn ein Podcast besteht nicht aus einem kontinuierlichen Datenstrom (Stream), sondern aus einzelnen Sendungen (Episoden). Die werden als MP3-­Dateien auf den PC ­geladen und für unterwegs auf MP3-Player überspielt. Mit Spezialsoftware wie iPodder oder dem neuesten Apple iTunes, können Podcasts abonniert und automatisch neue Folgen geladen werden. Jeder kann eigene Podcasts starten. So sind Angebot und Qualität vielfältig: Von Radioanstalten aus aller Welt über künstlerisch ambitionierte Laien bis zu albernen Schülerspäßen ist alles da. Mehr Infos und eine Liste deutschsprachiger Podcasts bietet www.podcast.de.

Dieser Artikel ist hilfreich. 241 Nutzer finden das hilfreich.