test-Kommentar

Der Pocket-Camcorder aus dem Penny-Angebot liefert bei brauchbaren Lichtverhältnissen zufriedenstellende Bilder, spielt MP3-Dateien in erträglicher Qualität ab und funktioniert als Diktiergerät. Mehr war bei dem Preis von 88 Euro nicht zu erwarten und ist wohl auch nicht drin. Die Qualität von Videos dagegen ist indiskutabel schlecht. Statt als Camcorder hätte Penny das Gerät besser als Multimedia-Player mit Foto- und Filmfunktion ins Rennen geschickt. Die Bezeichnung als Camcorder weckt Erwartungen, die das Gerät bei weitem nicht einlöst.

Dieser Artikel ist hilfreich. 213 Nutzer finden das hilfreich.