50 Gramm Rapsöl pro Tag können sich positiv auf die Gesundheit auswirken. Das zeigt eine Pilot­studie unter Leitung des Deutschen Instituts für Ernährungs­forschung. 18 überge­wichtige Männer zwischen 39 und 63 Jahren nahmen teil. Sie erhielten vier Wochen lang täglich eine ausgewogene Kost – entweder mit 50 Gramm raffiniertem Rapsöl oder kalt­gepresstem Olivenöl. Rapsöl schnitt besser ab als Olivenöl. Im Vergleich zur Oliven­ölgruppe hatten sich der Cholesterinspiegel und die Leber­werte der überge­wichtigen Teilnehmer, die Rapsöl verzehrten, nach den vier Wochen verbessert. Es seien aber noch weitere Studien mit höheren Probandenzahlen notwendig. Die Forscher fanden zudem Hinweise, dass die Aufnahme von Rapsöl lang­fristig chro­nischen Entzündungs­reaktionen entgegen­wirkt. Überge­wicht geht mit chro­nischen Entzündungen einher, die das Risiko für einen Herz­infarkt oder Schlag­anfall erhöhen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 26 Nutzer finden das hilfreich.