Versandapotheken: Bequem und günstig

Bis drei Tage: Spätestens zwei Werktage nach Eingang müssen Versandapotheken die Ware losschicken. In unserem Test 2010 kam sie oft nach ein bis drei Tagen an.

Auf Sicherheit achten: Wenig Risiko besteht bei Anbietern mit deutscher Versanderlaubnis. Die meisten stehen in einem behördlichen Register unter www.dimdi.de. Es enthält auch Anbieter aus Ländern mit ähnlich strengen Vorschriften, etwa Holland. Kontrollieren Sie auch Impressum und Geschäftsbedingungen. Meiden Sie anonyme und in fernen Ländern sitzende Versender. Bestellen Sie nur per verschlüsselter Verbindung („https“ in der Adresszeile).

Fragen: Versandapotheken sind zur Beratung verpflichtet. Hinweise zur Hotline stehen auf der Internetseite.

Sparen: Vergleichen Sie die Preise rezeptfreier Mittel bei Suchmaschinen wie www.medipreis.de und www.medizinfuchs.de. Bei rezeptpflichtigen Mitteln geben ausländische Versender oft Rabatt, deutsche dürfen das nicht. Achten Sie, besonders bei rezeptfreien Mitteln, auf die Versandkosten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 323 Nutzer finden das hilfreich.