Pick-up-Stellen für Medikamente Special

Bei dm und Schlecker können Kunden Medikamente bestellen und abholen. Die Ware stammt von zwei Ver­sandapotheken. Beworben werden diese so genannten Pick-up-Stellen mit einem doppelten Vorzug: dem Preisvorteil vieler Versandapotheken und dem praktischen Lagerort Drogerie. Wie gut das Modell funktioniert hat die Stiftung Warentest schlaglichtartig überprüft: in drei dm- und drei Schleckerfilialen. Vor allem zwei Dinge fielen dabei auf: Pick-up-Stellen-Nutzer brauchen Geduld – und sie bekommen nur wenig Rückmeldungen und Erklärungen zu ihren Arzneien.

Dieser Artikel ist hilfreich. 323 Nutzer finden das hilfreich.