Betreiber einer Photovoltaikanlage oder eines Batteriespeichers müssen ihre Anlage in ein neues Marktstammdatenregister eintragen. Das gilt auch für Anlagen, die bereits seit vielen Jahren laufen und beim Netz­betreiber und der Bundes­netz­agentur gemeldet sind. Für Neuanlagen ersetzt das neue Register das bisherige Meldeportal der Bundes­netz­agentur. Sie müssen inner­halb eines Monats nach Inbetrieb­nahme registriert werden.

Betreiber bestehender Anlagen haben Zeit bis 31. Januar 2021, für Stromspeicher nur bis Ende 2019. Wer seine Anlage nicht frist­gerecht einträgt, verliert den Anspruch auf Einspeise­vergütung.

Dieser Artikel ist hilfreich. 7 Nutzer finden das hilfreich.