16 Pilotpflegestützpunkte 11/2010

Sortiert nach:
Sie vergleichen 0 von max. 20 Produkten

Pilotpflegestützpunkte 11/2010

sehr gut sehr gut (0,5 - 1,5)
gut gut (1,6 - 2,5)
befriedigend befriedigend (2,6 - 3,5)
ausreichend ausreichend (3,6 - 4,5)
mangelhaft mangelhaft (4,6 - 5,5)
  • ja = ja
  • nein = nein

Reihenfolge: Nach Qualitätsurteil, bei gleichen Werten nach Alphabet.

  • * Führt zur Abwertung
  • 1 Sachsen hat sich gegen Pflegestützpunkte entschieden. Der Pilotpflegestützpunkt in Plauen existiert weiter als "Pflegeberatungsstelle Plauen" in Trägerschaft des Diakonischen Werkes-Stadtmission Plauen.
  • 2 In Bremen gab es keinen Pilotpflegestützpunkt. Der in den Test einbezogene Pflegestützpunkt im Einkaufszentrum Berliner Freiheit ist im April 2009 als einer von drei Regelstützpunkten des Landes Bremen eröffnet worden.
  • 3 Sachsen-Anhalt hat sich gegen Pflegestützpunkte entschieden. Der Pilotpflegestützpunkt in Hettstedt existiert weiter als "Soziale Beratungsstelle für Pflegebedürftige" im Rahmen des Netzwerkes "Alter hat Zukunft".
  • 4 Träger des Pilotpflegestützpunktes ist die "Zentrale Anlaufstelle Pflege". Mit Übergang in einen regulären Stützpunkt ab Januar 2011 geht die Trägerschaft auf die Stadt Nürnberg und die Pflegekassen über. Der bisherige Träger wird nicht weiter existieren.
  • 5 In Hessen werden nur Pflegestützpunkte in kooperativer Trägerschaft von Kommune und Pflegekassen geschaffen. Auf Grund dessen existiert der Pilotpflegestützpunkt Gladenbach, dessen Träger das Diakonische Werk war, nun als Beratungsstelle des Diakonischen Werkes weiter.
  • 6 Der Pilotpflegestützpunkt am Markt, Langenhagen, wird im Dezember 2010 geschlossen. Die Region Hannover plant bis zu 6 Pflegestützpunkte an anderen Standorten.
  • Stand: 21.10.2010