Ein Platz im Pflegeheim ist teuer. In der höchsten Pflegstufe kostet er im Monat 3 000 Euro und mehr. Angehörige, die dafür mit aufkommen müssen, können ihre Ausgaben beim Finanzamt als außergewöhnliche Belastung absetzen. So lassen sich oft ein paar Tausend Euro im Jahr an Steuern sparen. Auch Heimbewohner selbst können ihre Kosten beim Finanzamt einreichen - vorausgesetzt sie zahlen Steuern.

Finanztest erläutert die Steuerregeln und sagt, wie Sie den Fiskus zur Kasse bitten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1764 Nutzer finden das hilfreich.