Pflege zu Hause Auf den Gutachter vorbereiten

29.03.2017

Der Pflegebedarf gesetzlich Versicherter wird seit Januar 2017 auch danach beur­teilt, wie selbst­ständig sie ihren Alltag meistern. Der Medizi­nische Dienst der Kranken­versicherung erläutert das Verfahren in der „Information zur Pflege­begut­achtung“, das im Internet auf der Seite Pflegebegutachtung.de zu finden ist. Betroffene und Angehörige erhalten dort auch Tipps, wie sie sich darauf vorbereiten können. Infos zur ambulanten Pflege und zur Vertrags­gestaltung bietet das Portal Pflegevertraege.de der Verbraucherzentrale Berlin.

29.03.2017
  • Mehr zum Thema

    Vorsorgevoll­macht, Patienten­verfügung, Betreuungs­verfügung, Organspende So sorgen Sie recht­lich vor

    - In der Vorsorgevoll­macht regeln Sie, wer handeln darf, wenn Sie es selbst nicht können. Alles zum Thema recht­liche Vorsorge.

    Haus­halts­hilfe So bekommen Sie Hilfe bei der täglichen Arbeit

    - Eine plötzliche, schwere Erkrankung oder Pflegebedürftig­keit – schon kann ein Menschen den Haushalt nicht mehr allein führen. Manchmal ist es nur vorüber­gehend...

    Pflege­versicherung Wann sie leistet, was sie kostet

    - Wird ein Mensch pflegebedürftig, braucht er Hilfe – von Familien­mitgliedern oder Pflegefach­kräften. Finanzielle Unterstüt­zung bietet die gesetzliche Pflege­versicherung.