Pflege zu Hause durch Pflege­dienste

Auch Pflegebedürftigen, die professionelle Hilfe von ambulanten Pflege­diensten in Anspruch nehmen, steht dafür ab Januar 2017 mehr Geld zur Verfügung. Demenz­kranke in der derzeitigen Pfle­gestufe I entlastet die Pflegekasse am meisten – um bis zu 609 Euro monatlich.

Vor 2017

Ab 2017

Pfle­gestufe

Pflegesach­leistung (Euro/Monat)

Pfle­gegrad

Pflegesach­leistung (Euro/Monat)

Unterschied (Euro)

Vor 2017

Ab 2017

Pfle­gestufe

Pflegesach­leistung (Euro/Monat)

Pfle­gegrad

Pflegesach­leistung (Euro/Monat)

Unterschied (Euro)

Menschen mit körperlichen Einschränkungen

I

468

2

689

221

II

1 144

3

1 298

154

III

1 612

4

1 612

0

Menschen mit einge­schränkter Alltags­kompetenz (durch Demenz, psychische Krankheiten etc.)

0

231

2

689

458

I

689

3

1 298

609

II

1 298

4

1 612

314

III

1 612

5

1 995

383

Härtefall

1 995

5

1 995

0

Dieser Artikel ist hilfreich. 64 Nutzer finden das hilfreich.