Pflege

So haben wir getestet

Pflege Testergebnisse für 13 Ver­mitt­lungs­agenturen 05/2017

Anzeigen
Inhalt

Im Test: 13 bundes­weit tätige Vermitt­lungs­agenturen für osteuropäische Betreuungs­kräfte. Für die Auswahl wurden 266 durch die Stiftung Warentest recherchierte Agenturen im Juli 2016 schriftlich befragt. 88 beant­worteten den Fragebogen.

Vorgehen

Wir prüften die ausgewählten Anbieter im Herbst 2016 durch einen umfang­reichen Fragebogen und baten um Belege für die Angaben. Zudem besuchten wir jede Agentur und ließen uns zeigen, wie sie einen Vermitt­lungs­fall üblicher­weise dokumentiert. Vergleichend prüften wir vor Ort drei zufäl­lig gewählte Kunden­akten aus dem Zeitraum August 2015 bis August 2016. Ferner prüften wir die vor der Befragung gesicherten Webseiten, Infomaterialien, Vermitt­lungs­verträge (wenn vorhanden) und maximal je drei Dienst­leistungs- und Koope­rations­verträge der laut Anbieter wichtigsten Part­nerfirmen. Eine Befragung zu den Kosten erfolgte im März 2017.

Vermitt­lung

Wir prüften unter anderem, ob die Bedarfs­erfassung alle notwendigen Aspekte umfasst, ob Neukunden aussagekräftige Personal­vorschläge erhalten und wie die Agentur die Ankunft der ausgewählten Betreuungs­kraft beim Kunden begleitet.

Leistungen rund um die Vermitt­lung

Hier ging es unter anderem darum, ob die Agentur weiterhin Ansprech­partner bei Problemen bleibt. Des Weiteren prüften wir etwa, ob Koope­rations­verträge mit ausländischen Part­nern konkrete Rege­lungen zur Vorbereitung der Betreue­rinnen enthalten.

Kunden­information

Wir prüften unter anderem, ob die Webseiten und Infomaterialien aussagekräftig und recht­lich korrekt sind: etwa zu ausländischen Part­nern, zum Status der Betreuungs­kräfte, zu Finanzierungs­möglich­keiten.

Mängel in den Verträgen zum Nachteil des Kunden

Ein Jurist prüfte die Vermitt­lungs- und Dienst­leistungs­verträge auf unzu­lässige Rege­lungen nach deutschem AGB-Recht.

Pflege Testergebnisse für 13 Ver­mitt­lungs­agenturen 05/2017

Anzeigen

Sons­tige Mängel in den Verträgen

Ein Jurist prüfte die Vermitt­lungs-, Dienst­leistung- und Koope­rations­verträge auf bedenk­liche Rege­lungen, etwa bezüglich Entsenderecht. Es regelt die Beschäftigung von Bürgern in anderen EU-Staaten und schließt Mindest­arbeits­bedingungen wie Lohn und Arbeits­zeit ein. Grund­lage: europäische Richt­linien, Verordnungen, deutsche Gesetze, Gerichts­entscheidungen.

Mehr zum Thema

  • Umzug ins Pfle­geheim So sind Ihre Lieben gut versorgt

    - Wird mehr Pflege nötig, als Angehörige zu Hause schaffen, kann ein Umzug ins Heim sinn­voll sein. Unser Special zeigt an einem Fall­beispiel, wie Familien einen Platz...

  • Delir im Alter Wenn ein Mensch plötzlich verwirrt ist

    - Abrupt einsetzende Phasen geistiger Einschränkung können gerade bei Senioren auf Delir hindeuten. Hier lesen Sie, woher es kommt und was hilft. Wichtig zu wissen: Ein...

  • Kommunikation bei Demenz Wie Gespräche mit Demenz­erkrankten gelingen

    - Gespräche mit Demenz­erkrankten zu führen, ist schwierig. Aber es kann gelingen – mit den richtigen Gesprächs­themen und unseren Tipps zur einfachen Gesprächs­führung....