Pflanzliches Geliermittel Meldung

Die Namen klingen exotisch: Traganth, Guarmehl, Gummiarabicum, Carrageen oder Agar-Agar. Bei all diesen Stoffen handelt es sich um pflanzliche Gelier- oder Verdickungsmittel. Sie werden von der Lebensmittelindustrie eingesetzt, um Suppen, Soßen oder Desserts sämig zu machen. Agar-Agar (E 406) und Carrageen (E 407) sind Extrakte aus Algen. Traganth (E 413) und Gummiarabicum stammen aus dem Harz von Sträuchern. Johannisbrotmehl (E 410) und Guarmehl (E 412) werden aus Samen gewonnen.

Wichtig: Diese pflanzlichen Dickungsmittel gelten als Zusatzstoffe. Sie haben deshalb eine E-Nummer und der Hersteller muss nachweisen, dass die Verwendung technologisch erforderlich und die Substanz gesundheitlich unbedenklich ist. Statt des Namens erscheint auf dem Zutatenverzeichnis oft nur die E-Nummer. Das tierische Dickungsmittel Gelatine dagegen ist eine Zutat, die mit vollem Namen aufgeführt wird.

Dieser Artikel ist hilfreich. 550 Nutzer finden das hilfreich.