Pferdehaft­pflicht­versicherung

So haben wir getestet

Pferdehaft­pflicht­versicherung Alle Testergebnisse für Haftpflichtversicherungen für Pferdehalter 04/2016

Inhalt

Wir haben 94 Tarife von 51 Anbietern der Pferdehaft­pflicht­versicherung ohne generellen Selbst­behalt untersucht, die allen offen­stehen. Die Versicherungs­summe (die maximale Leistung pro Schaden) beträgt mindestens 5 Millionen Euro pauschal. Bei allen Tarifen sind Vermögens­schäden bis mindestens 50 000 Euro gedeckt.

Grund­schutz

Alle Tarif­angebote sind in der Tabelle filter­bar nach Leistungen, die der von uns empfohlene Grund­schutz enthält: Schutz bei Verstoß gegen Halter­pflichten, Schutz für Pferdehüter, Reitbe­teiligung, Fremdreiter. Flurschäden und Deck­schäden sind versichert. Fohlen in der eigenen Verantwortung sind grund­sätzlich nicht weniger als sechs Monate versichert.

Jahres­beitrag

Die Beiträge beziehen sich auf große Pferde. Güns­tiger sind sie oft für Kleinpferde wie Ponys.

Mehr zum Thema

  • Hundehaft­pflicht-Vergleich Gut abge­sichert für unter 50 Euro

    - Stellt ein Vier­beiner etwas an, haften Frauchen oder Herr­chen. Eine separate Versicherung schützt – 105 Angebote im Test.

  • Pferdehalter-Haft­pflicht­versicherung Reitbe­teiligungen richtig versichern

    - Ein Pferd macht viel Arbeit. Pferdehalter bieten daher oft Reitbe­teiligungen an. Was viele nicht wissen: Trotz Mitversicherung sind oft nicht alle Unfälle in der...

  • Tierhalterhaft­pflicht Alles was Tierhalter wissen müssen

    - Wer ein Haustier besitzt, muss für dessen Schäden haften. Tierhalter brauchen eine gute Haft­pflicht­versicherung. Stiftung Warentest erklärt, wie sie sich gut absichern.

2 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 04.10.2016 um 11:50 Uhr
Pferdehaftpflichtversicherung

@Hele16: Ihre Enttäuschung über unseren Test der Pferdehaftpflichtversicherung, insbesondere mit dem Hinweis, wir hätten noch nicht einmal angegeben, ob die Versicherer eine Selbstbeteiligung im Schadensfall verlangen, können wir nicht ganz nachvollziehen. Wir haben in der Rubrik "So haben wir getestet" auf Seite 72 deutlich gemacht, dass es sich bei allen getesteten Tarifen um solche ohne generellen Selbstbehalt handelt. Darüber hinaus haben wir einen von uns empfohlenen Grundschutz verschiedener Leistungsmerkmale definiert. Alle Tarifangebote bieten - wie beschrieben - ohne Aufpreis u.a. folgende Leistungen: Versicherungssumme von mindestens 5 Millionen Euro, Schutz bei Verstoß gegen Halterpflichten, Schutz für Pferdehüter, Reitbeteiligungen und fremde Reiter (ohne Gewerbe) sind versichert, Flurschäden sind abgedeckt, Deckschäden sind versichert und der Schutz gilt auch für Fohlen in eigener Verantwortung für grundsätzlich nicht weniger als sechs Monate. (TK)

Hele16 am 02.10.2016 um 19:32 Uhr
Pferdehaftpflichtversicherung

Ihr Test über die Pferdehaftpflichtversicherung hat mich sehr enttäuscht und nichts für mich gebracht, da er sehr oberflächlich gehalten ist. Es wurde nicht einmal angegeben ob die Versicherer eine Selbstbeteiligung im Schadensfall verlangen.
Jeder kostenlose Internetvergleich hat mehr Informationen über die Leistungen der Versicherer. Schade!