Pferdehaft­pflicht­versicherung

So haben wir getestet

15.03.2016

Pferdehaft­pflicht­versicherung Alle Testergebnisse für Haftpflichtversicherungen für Pferdehalter 04/2016

Anzeigen
Inhalt

Wir haben 94 Tarife von 51 Anbietern der Pferdehaft­pflicht­versicherung ohne generellen Selbst­behalt untersucht, die allen offen­stehen. Die Versicherungs­summe (die maximale Leistung pro Schaden) beträgt mindestens 5 Millionen Euro pauschal. Bei allen Tarifen sind Vermögens­schäden bis mindestens 50 000 Euro gedeckt.

Grund­schutz

Alle Tarif­angebote sind in der Tabelle filter­bar nach Leistungen, die der von uns empfohlene Grund­schutz enthält: Schutz bei Verstoß gegen Halter­pflichten, Schutz für Pferdehüter, Reitbe­teiligung, Fremdreiter. Flurschäden und Deck­schäden sind versichert. Fohlen in der eigenen Verantwortung sind grund­sätzlich nicht weniger als sechs Monate versichert.

Jahres­beitrag

Die Beiträge beziehen sich auf große Pferde. Güns­tiger sind sie oft für Kleinpferde wie Ponys.

15.03.2016
  • Mehr zum Thema

    Pferdehalter-Haft­pflicht­versicherung Reitbe­teiligungen richtig versichern

    - Ein Pferd macht viel Arbeit. Pferdehalter bieten daher oft Reitbe­teiligungen an. Was viele nicht wissen: Trotz Mitversicherung sind oft nicht alle Unfälle in der...

    Tierhalterhaft­pflicht Alles was Tierhalter wissen müssen

    - Wer ein Haustier besitzt, muss für dessen Schäden haften. Tierhalter brauchen eine gute Haft­pflicht­versicherung. Stiftung Warentest erklärt, wie sie sich gut absichern.

    Pferdehalter-Haft­pflicht­versicherung Reit­unfall über­standen – zum Glück versichert

    - Hannah Imöhl hatte einen schweren Reit­unfall auf einem fremden Pferd. Der Trakehner war zum Glück haft­pflicht­versichert. test.de über einen Fall, der zeigt, wie...