Pfannen Test

Kunst­stoff­beschichtungen verhindern, dass beim Braten etwas anbackt. Bei etlichen Pfannen hält die Versiegelung einiges aus: Sechs von zehn Modellen im Test über­stehen die Härte­prüfung fast unbe­schadet. Eines nutzt sich allerdings stark ab, das Essen bleibt teil­weise kleben. Die teuerste Pfanne im Test kippelt und verteilt die Wärme ungleich­mäßig.
Im Test: 10 Pfannen mit Antihaft­beschichtung aus Kunststoff (28 cm Durch­messer; Preise: 16 bis 119 Euro).

Kompletten Artikel freischalten

TestPfannentest 03/2015
Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle (inkl. PDF, 5 Seiten).

Der Einstieg in den test-Artikel

„Wer mal Eier in einer blanken Pfanne aus Eisen oder Edelstahl zubereitet hat, kennt das Problem: Inner­halb kürzester Zeit klebt die Masse fest und die Reinigung wird zur Tortur. Besonders für Eierspeisen sind antihaft­beschichtete Pfannen daher perfekt. Auch Gemüse und Fisch lassen sich mit ihnen sanft garen.

Versiege­lungen aus Kunststoff bestehen meist aus Poly­tetrafluore­thylen (PTFE), besser bekannt unter der einge­tragenen Marke Teflon der Firma Dupont. Die Beschichtung hat einen Nachteil: PTFE ist hitze­anfäl­lig und verträgt nur um die 230 Grad. Viele Köche greifen deshalb zu unbe­schichteten Pfannen, um Fleisch oder Bratkar­toffeln scharf anzu­braten. Das ist aber nicht unbe­dingt erforderlich. Den Testköchen gelingen mit dem versiegelten Brat­geschirr vorzüglich gebräunte Steaks.

Dank ihrer Beschichtung brauchen die Pfannen zum Braten wenig bis gar kein Fett. Auch einge­brannte Reste gehören der Vergangenheit an – solange die Versiegelung die tägliche Küchen­arbeit über­steht. Das gelingt in den Härtetests nicht jedem Modell. Eine nutzt stark ab, und das Essen bleibt teil­weise kleben.“

Jetzt freischalten

TestPfannentest 03/2015
1,50 €
Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle (inkl. PDF, 5 Seiten).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7 € pro Monat oder 50 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 11 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 70 Nutzer finden das hilfreich.