Pfanne von Plus Schnelltest

Gute Pfannen müssen nicht teuer sein. Beim letzten Pfannentest im Dezember 2004 überzeugte ein preiswertes Modell von Tchibo für 13 Euro mit der Note „gut“. Zu billig sollten Bratpfannen allerdings auch nicht sein. Das beweist die Alu-Bratpfanne von Plus für 6,99 Euro, im Angebot seit Donnerstag, 4. August. Der Schnelltest der Stiftung Warentest bestätigt: Die Pfanne ist kein Schnäppchen.

Brateigenschaften befriedigend

Aufheizzeit und Energiebedarf sind bei der Plus-Pfanne nur befriedigend. Fast zwölf Minuten dauert es, bis die Pfanne richtig heiß ist. Nach dem Einlegen von Frikadellen fällt die Temperatur deutlich ab. Die Pfanne braucht über zehn Minuten, um wieder auf Temperatur zu kommen. Das ist ungünstig, weil sich die Fleischporen bei geringer Hitze nicht schnell genug schließen und das Steak seinen Saft verliert.

Für Gas, Elektro und Glaskeramik

Die Pfanne eignet sich für alle gängigen Herdarten: Gas, Elektro und Glaskeramikfeld. Nur auf Induktionsherden braucht es Töpfe und Pfannen mit magnetisierbarem Boden. Solch einen Boden hat die Pfanne von Plus jedoch nicht.

Antihafteigenschaften nicht von Dauer

Die Beschichtung ist der Schwachpunkt vieler Pfannen. Das Material ist oft kratzempfindlich. Wenn die Beschichtung nicht sorgfältig mit dem Pfannenboden verbunden ist, blättert sie schnell ab. Das ist bei der Plus-Pfanne nicht der Fall. Wichtig ist allerdings auch, dass die Antihafteigenschaften lange erhalten bleiben. Um dies zu testen, wird die Pfanne 45 Minuten lang mit einem Gemisch aus Stahlkugeln, Korund und Wasser gerüttelt. Das simuliert die Abnutzung mehrerer Jahre. Anschließend zeigen Pfannkuchen und angebrannte Milch, ob die Pfanne noch ausreichend antihaftbeschichtet ist. Ergebnis: Nach den ersten 15 Minuten im Härtetest klebt fast nichts an. Doch mit fortschreitendem Härtetest lassen die Antihafteigenschaften schnell nach.

Keine griffigen Griffe

Auch die Griffe sind nicht auf jahrelangen Einsatz ausgelegt. Zum einen ist die Griffbefestigung schon beim Kauf instabil und lockert sich immer weiter. Zum anderen weist der Griff an der Unterseite unangenehme Kanten auf. Die Pfanne ist somit unbequem zu halten.

test-Kommentar: Nicht empfehlenswert
Test: 17 beschichtete Pfannen im Test
Tipps: So bleiben Pfannen lange gut

Dieser Artikel ist hilfreich. 407 Nutzer finden das hilfreich.