Kompass

Pfandbriefe sind festverzinsliche Wertpapiere, die nur von Hypothekenbanken und einigen öffentlich-rechtlichen Kreditanstalten ausgegeben ­werden dürfen. Sie heißen Hypothekenpfandbriefe oder öffentliche Pfandbriefe (früher Kommunalobligationen).

Geeignet für mittelfristig orientierte Anleger als sichere Basisanlage mit ordentlicher Rendite. Eine Alternative zu Bundeswertpapieren.

Chance. Pfandbriefe bieten meistens eine bessere Rendite als die vergleichbar sicheren Bundeswertpapiere.

Risiko. Anleger müssen auf Gebühren und Spesen beim Kauf achten. Für ­An­leger, die Pfandbriefe bis zur Fälligkeit halten wollen, besteht ansonsten kein Risiko. Bei vorzeitigem Verkauf drohen Kursverluste und dadurch geringere Renditen, wenn die Zinsen in der ­Zwischenzeit steigen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 905 Nutzer finden das hilfreich.