Pfand Flaschen überall abgeben

0

Ab 1. Mai können Pfandflaschen überall abgegeben werden. Dann ist Schluss mit den Insellösungen, wie sie zum Beispiel Aldi und Lidl haben: Sie verkaufen meist keine Markengetränke, sondern firmeneigene in speziell geformten Flaschen. Bisher mussten sie auch nur diese Flaschen zurücknehmen. Künftig kann der Kunde Pfandflaschen überall abgeben, wo Pfandflaschen verkauft werden. Entscheidend ist das Material. Ein Laden, der Pfanddosen verkauft, muss auch andere Pfanddosen annehmen. Verkauft er nur Flaschen, muss er nur Flaschen zurücknehmen. Ausnahme: Geschäfte mit weniger als 200 Quadratmetern Fläche müssen nur Marken akzeptieren, die sie selbst führen. Auch beschädigte Flaschen muss der Händler annehmen.

0

Mehr zum Thema

  • Fotobücher im Test Ärgerliche Sicher­heits­lücken

    - Ob bei Aldi, Cewe oder dm: Fotobücher kann man heute fast über­all machen lassen. Doch im Foto­buch-Test der Stiftung Warentest schneiden nur vier von zwölf Anbietern gut...

  • Spül­mittel-Test Viele reinigen kraft­los

    - Im Hand­geschirr­spül­mittel-Test treten Konzentrate gegen Klassik-, Öko- und Sensitiv-Produkte an. Die besten Mittel schaffen doppelt so viel Geschirr wie die schwächsten.

  • Schaum­stoff­matratze* von Lidl Sieben Zonen, super Preis?

    - Ab dem 18. Juli verkauft Lidl wieder eine Schaum­stoff­matratze für 59,99 Euro. Sie wurde bereits im Januar 2019 angeboten und Lidl zufolge unver­ändert wieder­aufgelegt...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.