Pestizide in Obst und Gemüse EU erlaubt mehr Rückstände

28.08.2008
Inhalt

Feldsalat, Paprika und Trauben sind besonders häufig mit Pflanzen­schutz­mitteln belastet. Bisher galten in Deutschland strengere Grenzen für Rückstände von Pestiziden als in anderen Ländern. Damit ist jetzt Schluss. Die EU gleicht die Höchst­mengen für alle 27 Mitgliedsstaaten an. Ab September 2008 dürfen dann auch hierzulande Obst und Gemüse mit höheren Pestizid­rückständen auf die Teller gelangen.

test klärt über Hintergründe auf und sagt, wie Sie sich schützen.

  • Mehr zum Thema

    Gemüsegrün Wie die Hasen futtern – aber nicht zu viel

    - Kohlrabiblätter im Pesto, Möhrengrün im Smoothie, Radieschenblätter in der Suppe – Gemüseteile, die oft auf dem Kompost landen, können auch Speisen verfeinern. Zum...

    Ingwer Der Kick aus der Knolle

    - Fruchtig-scharf, leicht süß, zitronig – die Ingwer­knolle lockt mit einem exotischen Aromen­mix. Ihre ätherischen Öle und Scharf­stoffe – Gingerole und Shogoale –...

    Olivenöl im Test Gutes Öl schon für rund 5 Euro pro Liter

    - Gutes Olivenöl kostet nicht die Welt – geschmack­liche High­lights haben aber ihren Preis. Das zeigt der jüngste Olivenöl-Test der Stiftung Warentest. Die Tester prüften...