Personen­suche

Vermiss­tensuche im Ausland

01.02.2016

Wer vermisste Personen im Ausland ausfindig machen möchte, braucht meist die Unterstüt­zung von Behörden oder Hilfs­organisationen.

Inhalt
  1. Überblick
  2. Vermiss­tensuche im Ausland
  3. Artikel als PDF (2 Seiten)

Botschaften

In Deutsch­land ist jeder verpflichtet, sich nach einem Umzug inner­halb von einer Woche mit seiner neuen Adresse umzu­melden. Ähnliche Rege­lungen gibt es in skandinavischen Staaten, in den Nieder­landen und in Japan. In vielen anderen Ländern wie Frank­reich, Groß­britannien oder den USA herrscht dagegen keine Melde­pflicht – Melde­register gibt es nicht. Die Suche ist je nach Land aber über Wählerverzeich­nisse oder Sozial­versicherungs­nummern möglich. Helfen können die deutschen Auslands­vertretungen in den jeweiligen Ländern. Eine Liste der Botschaften finden Sie auf der Website des Auswärtigen Amtes.

Rotes Kreuz

Der Such­dienst des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) hilft weiter, wenn Menschen durch kriegerische Konflikte, nach Katastrophen oder Unglücks­fällen voneinander getrennt wurden. Auf der DRK-Website können Sie eine Online-Such­anfrage senden. Der Service wird in deutscher und eng­lischer Sprache angeboten.

01.02.2016
  • Mehr zum Thema

    Gewusst wie Personen­suche online

    - Sie sind auf der Suche nach einer alten Jugend­liebe oder einem entfernten Cousin – und kommen nicht weiter? Dann kann sich die Abfrage über Melde­register von...

    Probleme im Ausland In diesen Fällen helfen Botschaft oder Konsulat

    - Geld weg, Pass weg, Bein gebrochen: Geht bei Auslands­reisen etwas schief, sind Botschaft oder Konsulat die erste Anlauf­stelle. Doch nicht immer können sie helfen. test...

    Wichtige Dokumente beschaffen Geschäfte mit der Unwissenheit

    - Ob Visum, Geburts­urkunde oder Eheur­kunde – Internetportale schalten sich als Vermittler offizieller Aufgaben ein und kassieren ab.