So haben wir getestet

Persönlich­keits­tests im Internet Test

Im Test: 10 Persönlich­keits­tests im Internet für Erwachsene. Die ausgewählten Tests sehen weder eine psycho­logische Begleitung noch eine verbindliche Beratung vor. Jeder Test wurde von drei Fach­gut­achtern und einem Technik­experten geprüft und von je sieben geschulten Testern in Anspruch genommen. Neben den Tests wurden auch Manuals und weitere Materialien einbezogen, die im Zuge einer Anbieterbefragung ange­fordert wurden.

Erhebungs­zeitraum: September bis November 2013. Preise: Laut Anbieterbefragung im März 2014.

Abwertungen

War das Test­verfahren ausreichend oder mangelhaft, konnte das test-Qualitäts­urteil nicht besser sein. War die Ergeb­nisdarstellung mangelhaft, konnte das Urteil für das Test­verfahren maximal eine Note besser sein.

Test­verfahren: 80 %

Test­konzept: Fach­gut­achter haben in Anlehnung an DIN 33430 etwa geprüft, inwieweit die Tests wissenschaftlich fundiert und abge­sichert sind.

Durch­führung: Fach­gut­achter und Tester haben unter anderem die Eindeutig­keit der Aufgaben­stel­lungen, die Dauer des Test­verfahrens und die Möglich­keit zu Unter­brechung und Korrektur bereits einge­gebener Angaben betrachtet.

Ergeb­nisdarstellung: Testnutzer haben unter anderem einge­schätzt, inwieweit die Test­ergeb­nisse verständlich und hilf­reich waren. Fach­gut­achter haben zudem etwa Klarheit, Umfang und Angemessenheit der Ergeb­nisse geprüft.

Tech­nische Bedien­barkeit: 10 %

Die Fach­gut­achter haben die software­ergono­mische Gestaltung in Anlehnung an DIN EN ISO 9241 bewertet. Der Technik­experte hat die tech­nische Funk­tionalität untersucht.

Produktinfo und Daten­schutz: 10 %

Informationen zum Test: Fach­gut­achter haben Angaben wie Test­inhalt, Zahlungs­modalitäten und Aussagen zur Art der Ergeb­nisrück­meldung geprüft.

Umgang mit Nutzer­daten: Fach­gut­achter haben Informationen zum Daten­schutz und die Verschlüsselung persönlicher Angaben geprüft.

Mängel in den AGB: 0 %

Ein Jurist hat die Allgemeinen Geschäfts­bedingungen (AGB) auf unzu­lässige Klauseln untersucht.

Dieser Artikel ist hilfreich. 44 Nutzer finden das hilfreich.