Pentium-III- Prozessoren Meldung

Sie unterscheiden sich kaum in der Bezeichnung, wohl aber in der Leistung. Nur ein Kürzel verrät, was in ihnen steckt:

EB kennzeichnet den stärksten Chip mit 133 MHz Speicherbus (FSB) und einem Zugriff auf den direkt im Chip integrierten Zwischenspeicher (Second Level Cache) mit vollem Prozessortakt.

E steht für den Chip mit 100 MHz FSB und voll getaktetem Cache.

B arbeitet mit 133 MHz FSB, aber nur halber Taktrate beim Zwischenspeicher.

Ganz ohne Kürzel kommt der klassische Pentium III daher ­ 100 MHz FSB und halbe Taktrate für den Cache. Vorsicht vor allem bei 600-MHz-Modellen: Achten Sie ganau auf das Kürzel. Sonst steckt statt des Pentium III EB die deutlich leistungsschwächere und billigere Standardausführung im Rechner.

Dieser Artikel ist hilfreich. 457 Nutzer finden das hilfreich.