Unser Rat

Für Arbeitnehmer

Wenn Sie eigenes Geld in eine Betriebsrente investieren, bringt Ihnen das Steuervorteile (siehe „Hier gehts lang“). Nur wenn Sie planen, Ihre Firma bald zu verlassen, sorgen Sie lieber privat vor.

Auswahl. Ihr Arbeitgeber entscheidet, welche Anbieter von Betriebsrenten in Ihrer Firma zum Zug kommen. Vielleicht dürfen Sie oder Mitglieder des Betriebsrats aber mitreden.

Angebot. Ist eine Pensionskasse geplant oder liegt so ein Angebot vor, können Sie an der Höhe der garantierten Rente ablesen (siehe Tabellen „Pensionskassen...“), ob es kostengünstig ist. Die beitragsfreie Rente nach drei Jahren zeigt Ihnen, ob anfangs hohe Abschlusskosten anfallen.

Für Arbeitgeber

Ihre Mitarbeiter haben seit 2002 ein Recht auf eine betriebliche Altersversorgung, die sie selbst bezahlen. Auch Sie profitieren davon, weil Sie etwas für Ihre Angestellten tun und Sozialabgaben sparen können. Steuern Sie etwas bei, sind das Betriebsausgaben.

Tarifvertrag. Prüfen Sie, ob Ihr Tarifvertrag hierfür Vorgaben macht. Sind nur bestimmte Leistungen verlangt, können Sie eine Pensionskasse wählen, die diese anbietet (siehe „Das haben die 30 Pensionskassen...“). Hier zahlen Sie keine Beiträge an den Pensionssicherungsverein und Ihre Mitarbeiter können mehrere Fördervarianten nutzen.

Auswahl. Suchen Sie sich aus den Tabellen („Pensionskassen...“) unter den für Ihr Unternehmen möglichen Pensionskassen einen Anbieter heraus, der eine hohe garantierte Rente anbietet. Das ist ein wichtiger Hinweis für Kostengünstigkeit. In Variante 1 ist bei den offenen die Kölner Pensionskasse zu nennen, bei den Branchenkassen liegen die Selbsthilfe PK und BVV Bankgewerbe vorn. Die Garantieleistungen der Letzteren sind auch in Variante 2 hoch. Die Kölner Pensionskasse bietet allerdings keinen Berufsunfähigkeitsschutz.

Zusatzleistungen. Suchen Sie einen Tarif aus, der Erweiterungsbausteine zulässt, aber nicht vorschreibt – etwa für Angehörige oder für den Fall der Berufsunfähigkeit. Dann kann jeder Mitarbeiter den Vertrag individuell gestalten. Sie können auch eine Kasse wählen, die mehrere Kompakttarife anbietet, zwischen denen gewechselt werden kann. Größte Flexibilität auch während der Vertragslaufzeit bietet hierbei die DPV Pensionskasse.

Rabatt. Viele Pensionskassen bieten Tarife mit Rabatten an. Drücken Sie für Ihre Mitarbeiter vor allem die Abschlusskosten. Verlangen Sie eine Verteilung der Kosten über die Laufzeit. Sonst verlieren Mitarbeiter, die Ihr Unternehmen nach einigen Jahren verlassen, viel Geld.

Einmalzahlungen. Am flexibelsten sind Verträge, in die der Kunde „laufende Einmalbeiträge“ einzahlt. Dann kann er leicht seinen Beitrag verändern. Die Abschlusskosten fallen häppchenweise an.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2415 Nutzer finden das hilfreich.