Tipps

  • Renditechancen. Bietet Ihre Firma Ihnen für Ihre Betriebsrente einen Pensionsfonds an, können Sie je nach Anbieter viel in Aktienanlagen stecken. Das erhöht Ihre Renditechancen (kapitalmarktorientierte Strategie). Angebote mit einer über­durchschnittlichen Finanztest-Bewertung haben der Lippische, der VdW und der Vifa Pensionsfonds. Alle sind zudem kostengünstig. Nachteil: Die garantierte Leistung ist auf die eingezahlten Beiträge beschränkt.
  • Sicherheit. Eine Reihe von Pensionsfonds legt das Geld der Sparer vorsichtiger an (versicherungsorientierte Strategie). Kostengünstige Angebote in dieser Gruppe sind der AMB Generali Pensionsfonds, der Deutsche Pensionsfonds und Gerling Pensionsfonds. Davon bietet der ­Deutsche Pensionsfonds Anlagen mit überdurchschnittlicher Finanztest-Bewertung. Der AMB Generali Pensionsfonds ist besonders kostengünstig, weil er keine Zusatzleistungen (Erwerbsminderung, Hinterbliebenenschutz) im Basisprogramm hat.
  • Garantierte Leistung. Mehr als den Erhalt der eingezahlten Beiträge zu Rentenbeginn garantieren Ihnen aber auch die Pensionsfonds mit versicherungsorientierter Strategie nicht. Wenn Sie auf eine höhere garantierte Leistung Wert legen, sollten Sie, falls Sie die Wahl haben, eine Pensionskasse oder eine Direktversicherung bevorzugen.
  • Rentenfaktor. Wie viel Rente Sie von einem Pensionsfonds später einmal bekommen, hängt auch vom Umrechnungsfaktor ab, der für die Verrentung des angesparten Kapitals benutzt wird. Nur Gerling und der Deutsche Pensionsfonds garantieren Sparern schon jetzt einen festen Rentenfaktor.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1809 Nutzer finden das hilfreich.