Wegen belästigender Anrufe hat die Bundes­netz­agentur kürzlich neun Rufnummern eines Call­centers abge­schaltet. Die Behörde entschied sich zu diesem Schritt, nachdem sich mehr als 300 Verbraucher beschwert hatten. Die Betroffenen berichteten, dass bei ihnen das Telefon auch sonn­tags und nachts ständig klingelte. Wenn sie das Gespräch annehmen wollten, war niemand in der Leitung. Einzelne Angerufene gaben zu Protokoll, dass bei ihnen inner­halb von drei bis fünf Tagen das Telefon 200 Mal und öfter geläutet habe. Bei einem Rück­ruf zu den ange­zeigten Rufnummern sprang ein Anruf­beant­worter an, dessen Ansage jedoch keinen Hinweis zur Identität des Anrufers gab.

Wer sich von aufdringlichen Call­centern belästigt fühlt, kann solche Vorfälle mit Angabe des Datums und der Uhrzeit der Anrufe bei der Bundes­netz­agentur unter folgender E-Mail melden:

rufnummernmissbrauch@bnetza.de.

Dieser Artikel ist hilfreich. 9 Nutzer finden das hilfreich.