Der Bundesfinanzhof hält die Kürzung der Pendlerpauschale für verfassungswidrig. Endgültig ist dieser Spruch aber noch nicht: Die Richter leiteten die Klagen eines Bäckermeisters und eines Ingenieurs an das Bundesverfassungsgericht weiter. Das will noch in diesem Jahr entscheiden. Somit besteht für Berufspendler weiterhin Hoffnung. Seit 2007 können sie die Pauschale von 30 Cent nur noch ab dem 21. Kilometer absetzen, aber nicht mehr für die ersten 20 Kilometer.

Tipp: Geben Sie in der Steuererklärung für 2007 trotzdem die gesamte Entfernung in der „Anlage N“ an. In solchen Fällen setzt das Finanzamt die strittigen Steuern von sich aus nur vorläufig fest (BFH, Az. VI R 17/07 und VI R 27/07). Für 2008 können Sie sich auf der Lohnsteuerkarte für die ersten 20 Ent­fernungskilometer einen Freibetrag eintragen lassen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 24 Nutzer finden das hilfreich.