Pendlerpauschale Meldung

Die Pendlerpauschale ist verfassungswidrig, entschied das Verfassungsgericht. Nun erhalten Berufstätige Geld zurück.

Fahrten genannt. Wer in der Steuer­erklärung 2007 die Fahrtkosten vom ersten Kilometer eingetragen hat, erhielt einen „Vorläufigkeitsvermerk“ im Steuerbescheid und muss jetzt nichts unternehmen. Das Finanzamt erstattet das Geld automatisch – allerdings nur, wenn mehr als 920 Euro zusammenkommen. Das ist die Werbungskostenpauschale, die ohnehin jeder bekommt. Wer nur die Fahrten zur Arbeit hat, braucht mindestens 15 Kilometer Fahrweg: An 220 Tagen macht das bei 0,30 Euro pro Kilometer 990 Euro. Wer zusätzliche Werbungskosten hat, kommt auch mit weniger Kilometern auf eine Erstattung. Wichtig: Es zählt immer nur eine Strecke, nicht sowohl Hin- als auch Rückweg.

Fahrten nicht genannt. Wer keine Fahrten angegeben hat oder erst ab dem 21. Kilometer, sollte jetzt die Kilometer sowie die Zahl der Arbeitstage nachmelden. Wer auch andere Werbungskosten nicht angegeben hat, weil sie unter der Pauschale blieben, sollte sie unbedingt nachmelden.

Bus und Bahn. Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit fährt, bekam 2007 ebenfalls nur Fahrten ab dem 21. Kilometer ersetzt, maximal 4 500 Euro im Jahr. Jetzt läuft die Abrechnung wieder wie früher. Und wer übers Jahr mehr für Tickets bezahlt hat als per Entfernungspauschale abgerechnet werden kann, darf für 2007 und auch für 2008 wieder die höheren Ticketkosten ansetzen. Die sollten aber mit Fahrscheinen belegt werden.

Freibetrag für 2008. Wurde die Pendlerpauschale vom ersten Kilometer an als Freibetrag auf der Steuerkarte 2008 eingetragen, haben Pendler bereits von der ungekürzten Pauschale profitiert. Sie erhalten daher keine Steuernachzahlung.

Tipp: Nach dem Urteilsspruch ist es jetzt auch wieder möglich, dass Firmen ihren Mitarbeitern 30 Cent pro Kilometer Arbeitsweg erstatten. Dies Geld ist für den Arbeitnehmer steuerfrei. Die Firma muss aber eine Pauschalsteuer von 15 Prozent abführen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 82 Nutzer finden das hilfreich.