Payback Shopping Konto Schnelltest

Angebot: Die Anbieter des Rabattsystems Payback bieten ausgewählten Kunden noch bis zum 30. August 2003 das kostenlose Payback Shopping Konto inklusive kostenloser Payback Visa-Karte an. Das Konto soll als Ergänzung zum Girokonto dienen.

Das Guthaben auf dem Shopping-Konto bekommt der Inhaber mit monatlich 1,9 Prozent verzinst (Stand Juni 2003) und ihm wird ein persönlicher Dispokredit eingeräumt. Dafür beträgt der jährliche Effektivzins 11,66 Prozent (Stand Juni 2003). Die Payback Visa-Karte liegt dem Anschreiben bei. Der Kunde muss sie mit dem beiliegenden Abrufschein freischalten. Wer das Angebot annimmt, bekommt 500 Payback-Punkte gutgeschrieben.

Vorteil: Die Payback Visa-Karte ist kostenlos und der Kunde sammelt mit ihr doppelt Punkte, wenn er sie bei den zwölf Payback-Partnern einsetzt. Normale Payback-Punkte gibt es mit jedem Kartenumsatz auch bei Nichtpartnern.

Nachteil: Die Höhe des persönlichen Disporahmens steht nicht auf dem Abrufschein. Die Summe erfährt der Kunde erst, wenn er den Abrufschein an den Rabattverein schickt.

Im Formular ist bereits angekreuzt, dass ein Dispokredit monatlich mit 10 Prozent, aber mindestens 50 Euro von einem angegebenen Bankkonto ausgeglichen wird. Eine höhere Tilgung ist nur durch Überweisung möglich.

Fazit: Das Angebot ist trotz kostenloser Kreditkarte heikel. Wenn der Kunde den Dispokredit in Anspruch nimmt, erfährt er den auszugleichenden Betrag erst bei der monatlichen Kreditkartenabrechnung. Die Dispozinsen dafür fallen dann in jedem Fall an, bis er genug Geld überwiesen hat.

Die Guthabenzinsen sind zu gering, um das Kreditkartenkonto ständig im Plus zu führen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 459 Nutzer finden das hilfreich.