Tipps

Frühbucher. Frühes Buchen bietet kaum Vorteile, wie der Preisvergleich zeigte. Selbst wenn ein Veranstalter die Preise für Spätbucher erhöht, gibt es die gleiche oder eine ähnliche Reise bei anderen Anbietern oft billiger. Frühes Buchen bietet sich nur dann an, wenn man bei der Unterkunft und beim Reisetermin festgelegt ist.

Last-Minute. Wer flexibel ist, findet kurzfristig fast immer akzeptable Angebote, auch wenn die Abschläge nicht mehr so hoch sind wie früher. Bei Fernreisen lohnt sich das Warten oft.

Preisvergleich. Im Internet können die Preise bei den Reisean-bietern gut verglichen werden. Große Preisdifferenzen ergeben sich mitunter schon, wenn man die Abreise nur um einige Tage verschiebt.

Reisedauer. Last-Minute-Reisen werden oft mit einer unüblichen Dauer angeboten. Beispielsweise nicht für 14, sondern nur für 11 Tage. Achten Sie beim Preisvergleich darauf.

Reisezeit. Wenn Sie nicht auf die Schulferien angewiesen sind, sollten Sie die Hochsaison meiden, denn dann sind die Reisen deutlich teurer. In unserer Stichprobe gilt das besonders für die Bulgarien- und Türkeireisen, die in der Hochsaison durchschnittlich über 300 Euro pro Person teurer waren.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1450 Nutzer finden das hilfreich.