Pauschalreisen Meldung

Gute Laune trotz steigender Reisepreise.

Seit November liegen die Sommerkataloge in den Reisebüros – mit etlichen Neuheiten.

Die schlechte Nachricht zuerst: Pauschalreisen werden teu­rer. Aufgrund der steigenden Kerosinpreise müssen Flugreisende im nächsten Jahr rund zwei bis drei Prozent mehr bezahlen. Frühbucher sollen vergleichsweise glimpflich davonkommen. Wer sich bis zum 31. Januar („Superfrühbucher“) beziehungsweise 31. März entscheidet, bekommt einen Rabatt. Wer sparen will sollte sich die Kataloge „Neckermann Preisknüller“, „1-2-Fly“ und „Tjaereborg“ besorgen. Neu bei Tui, Deutschlands größtem Reiseveranstalter, sind drei Sportkataloge, Flusskreuzfahrten und „Vital“-Angebote mit Krankenkassen-Bezuschussung.

Individueller. Bei Alltours können erstmals Hotels solo gebucht werden. Zur Auswahl stehen rund 400 Häuser, die Individualurlauber mit einem Billigflug kombinieren können. Auch bei Schauinsland-Reisen sind Hotels tageweise und Flüge pro Strecke buchbar. Rewe-Touristik (ITS, Jahn, Tjaereborg) profiliert sich mit Familien- und Single-mit-Kind-Sonderpreisen. Bei Autoreisen hat der Kölner Ver­anstalter das umfangreichste All-inclusive-Angebot.

Fußballweltmeisterschaft. Während des Turniers gibt es diverse Specials. So hat Tui die Grundpreise im Juni deutlich abgesenkt. Neckermann bietet günstige Single- und Single-mit-Kind-Reisen sowie Wellness-Specials. Und Rewe räumt WM-flüchtigen Frauen, die ihre Partner lieber allein vor dem Bildschirm lassen, in zahlreichen Häusern in der Türkei, auf Gran Canaria und Teneriffa im Doppelzimmer 30 Prozent Ermäßigung ein.

Dieser Artikel ist hilfreich. 35 Nutzer finden das hilfreich.